Gebt euch auf keinen Fall für die One Finger Selfie Challenge her

Neue Woche, neue Challenge. Der Dummheit sind dabei kaum noch Grenzen gesetzt. Das zeigt die One Finger Selfie Challenge.

Videos von Katzen, Hunden, und jede Woche eine neu Challenge - dafür scheint das Internet wie gemacht zu sein. Dabei ist längst nicht jede Challenge für einen guten Zwecke, hat zumindest gute Absichten oder ist lustig. Ein eindrucksvolles Beispiel, das derzeit die Runde macht: Die One Finger Selfie Challenge.

Um was es dabei geht? Gelinde ausgedrückt: Um nicht mehr viel. Es geht darum, ein Nackt-Selfie vor einem Spiegel zu machen und das Handy und den einen verwendeten Finger so auszurichten, dass er Brüste und Intimbereich gleichermaßen verdeckt. Ihren Ursprung soll die Challenge in einer Anime-Zeichnung haben.

Warum diese Challenge so gefährlich ist

Nicht nur, dass diese Challenge Nacktheit voraussetzt, wird auch Body Shaming hier schnell zum Thema. Die Challenge setzt voraus, dass jeder Körper solche Proportionen haben muss, um die intimen Bereiche mit nur einem Finger zu verdecken - das ist schlicht und ergreifend Blödsinn. Youtuberin Aimee Davison, die die Challenge in einem ihrer Videos im Ansatz ausprobiert hat, kann darüber in ihren Kommentaren nachlesen. "Wenn du es nicht mit einem Finger verstecken kannst, dann bin ich nicht interessiert." Dabei handelt es sich hier noch um einen "harmlosen" Kommentar. Der einzig sinnvolle Beitrag kann hier jedoch nur lauten: Keine Challenge kann daran etwas ändern, dass jeder Körper ein schöner Körper ist.

 

Aktuell