Gartendiva

Sie verbinden Gartenarbeit mit abgebrochenen oder schmutzigen Fingernägeln, schweißtreibenden Aufgaben und lästigem Ungeziefer? Es geht auch anders! Wie, das zeigt Gärtnerin und Autorin Alex Mitchell in ihrem Buch „Gartendiva - Genussvoll gärtnern ohne sich die Hände zu ruinieren“.

Gartenarbeit kann ganz einfach sein, Spaß machen und muss nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Vor allem, wenn man die Tipps und Tricks von Alex Mitchell befolgt. Hinter dem lockeren Titel ihres Buches steckt ein fundierter Ratgeber für Garteneinsteiger und -fortgeschrittene. Sie erfahren, welches Obst und Gemüse Sie zu welchem Zeitpunkt anpflanzen können, warum Sie im Frühling nicht gleich den Garten stürmen und die frisch erstandenen Samen aussähen sollten und aus welchem Grund Pflanzen in ungerader Anzahl im Blumenbeet besser aussehen.


Salat - das kleine Schwarze des Gartens
Die Gartentipps sind nach Jahreszeiten unterteilt und mit vielen bunten Illustrationen gespickt. Anfänger und Fortgeschrittene können sich an den Schwierigkeitsgraden orientieren, die bei jeder Gemüse- und Obstsorte angeführt sind. Salat ist beispielsweise relativ einfach anzubauen und als bewährter Favorit von modebewussten Gärtnerinnen das Gegenstück zum kleinen Schwarzen. Er braucht wenig Platz und wächst im Beet, in der Weinkiste oder im Topf. Schrittweise erklärt die Autorin, wo und wie Salat angebaut wird, wie es danach weitergeht und wer dem grünen Gemüse schaden könnte. Bei der Verarbeitung in der Küche empfiehlt Mitchell eine Salatschleuder - es sei denn, Sie wollen Ihren Gästen triefnassen Blätter vorsetzen.

Gartendiva
Genussvoll gärtnern ohne sich die Hände schmutzig zu ruinieren
von Alex Mitchell
Dorling Kindersley Verlag,
€ 13,40
Edle Optik
Zierkies in Kübeln, in denen Gemüse angepflanzt wird – reflektiert Licht, sieht gut aus und verringert ganz nebenbei die Wasser-
verdunstung. Mehr Tipps für einen schönen Garten finden Sie im Buch.

Einfach und unverwüstlich und gerade deshalb für Gartenneulinge geeignet sind auch Rote Beete oder Radieschen. Anspruchsvoll wird es dagegen beim Anbau von Gemüsemais oder Zitronen.
Hört sich noch immer nach viel Arbeit an? Nicht unbedingt. Den die „Gartendiva" hält viele Mogel-Tipps bereit und verrät, wie man auch bei der Gartenarbeit gut aussieht. Außerdem gibt's praktische To-Do-Listen für die einzelnen Jahreszeiten und Wochenendprojekte wie den peppigen Salatkorb oder den griechischen Salat im Beet.


Grillspaß und Gartenparty
Weil so viel selbst angebautes Obst und Gemüse auch geerntet und verarbeitet werden will, finden sich quer durch´s Buch einfache Rezepte.
Diese könnten Sie zum Beispiel bei Ihrer nächsten Gartenparty ausprobieren, die mit den Gartendiva-Tipps garantiert zur Party des Sommers wird und die beste Gelegenheit ist, um Ihre selbst gezogenen Pflanzen zu präsentieren. Natürlich dürfen hier die wichtigsten Grill-Tipps nicht fehlen. Ihre Gäste werden nicht nur von den kulinarischen Spezialitäten,sondern auch von der nach Rosmarin oder Thymian duftenden Grillkohle beeindruckt sein. Was nach der langen Partynacht gegen den Kater hilft, verrät die Autorin ebenfalls.

 

Aktuell