Ganz starker Super Bowl-Spot zu häuslicher Gewalt

Der Spot der Kampagne No More macht darauf aufmerksam, dass es viele Anzeichen für häusliche Gewalt und Misshandlung gibt.

Die Kampagne "No More" wurde 2014 gestartet um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen. Das Leitmotiv ist, dass Anzeichen für häusliche Gewalt oft schwierig zu erkennen sind, und es an uns allen liegt, besonders darauf zu achten. Die "No More"-Kampagne wurde nach einem öffentlichen Aufschrei ins Leben gerufen, darüber wie inadequat die National Football League einen Vorfall von häuslicher Gewalt des Spielers Bay Rice der Baltimore Ravens behandelt hat.

Viele Opfer haben ein Problem damit, über eine gewalttätige Beziehung zu sprechen. Im Spot sehen wir die SMS-Konversation zwischen zwei Frauen, während einer Superbowl-Party. Eine der beiden Frauen antwortet nicht auf die Frage, ob es ihr gut geht, am Ende werden die Seher auf die Seite von No More verwiesen, wo es eine Ratschläge dafür gibt, wie man mit Anzeichen für häusliche Gewalt umgehen kann.

Der Spot wird beim heurigen Superbowl-Spiel ausgetsrahlt.

 

Aktuell