Frühstück bei Tiffany: In New York eröffnet das erste Tiffany-Café

Frühstück bei Tiffany"?Das gibt es jetzt auch im echten Leben! Denn im vierten Stock des New Yorker Kultlabels auf der Fifth Avenue eröffnete kürzlich das "Blue Box Café", das in Zukunft allen ein Frühstückserlebnis á la Audrey Hepburn bietet.

Tiffany vom Marmor bis zur Gabel

Nach umfangreichen Umbauarbeiten erstrahlt der vierte Stock nun im neuen Glanz und bietet den Gästen erstmals ein einzigartiges Café-Erlebnis im Flagshipstore mit Blick auf den Central Park.

Was das Interieur betrifft, werden nicht nur Fans von Holly Golightly auf ihre Kosten kommen: Das Café ist von oben bis unten im typischen "Tiffany-Blau" eingerichtet! Selbst die Teller (sie sind wie die Gabeln Teil der kürzlich gelaunchten "Luxury Home Collection") sind in den ikonischen Tiffany-Farben gefärbt.

Auf der Karte stehen typische New Yorker Speisen, die je nach Saison wechseln, darunter ein "Charles Lewis Tiffany Club Sandwich" oder "Lobster Avocado Salad" mit C.L.T. Chicken. Naschkatzen kommen beim hausgemachter "Blue Box Kuchen" auf ihre Kosten. Frühstück gibt es ab saftigen $29, für ein Mittagessen mit Vorspeise und Hauptgang legt man ab 39 Dollar hin.

Das Café hat während den Geschäfts-Öffnungszeiten geöffnet und ist für alle Interessierten zugänglich. Eine Reservierung vorab ist aber sicherlich keine schlechte Idee!

Millennials für ein neues Umsatzhoch

Das Café ist Teil der Neuausrichtung der Schmuckmarke, um sich vor allem bei der jungen Generation, den Millennials, wieder neu zu positionieren. Branchenintern ist es schon lange ein offenes Geheimnis, dass die Marke wegen Umsatzrückgängen strauchelt und deswegen auf neue Ideen und Konzepte angewiesen ist.

Aktuell