Frühling der Sinne

Der Frühling ist die schönste Jahreszeit, alles blüht und erwacht aus dem Winterschlaf und man versucht die neu gewonnene gute Stimmung förmlich in sich einzusaugen. Wir verraten, wie Sie dieses Frühjahr mit allen Sinnen erleben können.

Der Frühling ist vieles: Er ist nicht nur die Knospe, die auf dem Baum aufgeht oder die Sonne, die länger scheint. Der Frühling ist überall zu sehen, zu schmecken, zu spüren, zu hören und zu riechen. Wir verraten wie Sie Ihn mit allen Sinnen genießen können:

Schmecken

Gibt es etwas Schöneres, als eine Jahreszeit schmecken zu können? Klingt vielleicht komisch, ist aber möglich. Denn der Frühlings ist die Zeit, wo man die ersten Kräuter selbst am Balkon anbaut, das erste Mal im neuen Jahr Grillen geht und sich die erste Eistüte in der Sonne gönnt. Und in all dem steckt der Frühling und vor allem auch das Glück. Denn nach diesem langen Winter, bringt ein Eis im Park noch viel mehr Glück mit sich.

Jetzt ist die Zeit, alles auszuprobieren, worauf Sie den ganzen Winter verzichtet haben. Greifen Sie auf saisonale Gemüse- und Obstsorten zurück, wie Spargel, Bärlauch und Co. Genießen Sie Gerichte, die im Winter nicht gegessen werden konnten, da es die Zutaten dafür nicht zu kaufen gab und lassen Sie sich mit Glück erfüllen.

Riechen

So komisch es klingt, aber riechen Sie an allen Frühlingsboten: Die Tulpen auf Ihrem Esstisch, den süßen Frühlingsduft der frischen Blüten im Park, am selbstgepflückten Bärlauch und am Regen, der jetzt wieder seinen typischen Geruch hat.

Sehen

Beruhigt es Sie nicht auch, ein schönes Blumenmeer aus bunten Tulpen zu sehen? Irgendwie bringt dieser Anblick ein Gefühl von Glück und Freude mit sich, beruhigt die Seele und lässt einen strahlen, egal ob man ein großer Blumenfreund ist, oder nicht. Also dekorieren Sie auch Ihre Wohnung dementsprechend: Bringen Sie Frühlingsfarben in Ihre Dekoration, stellen Sie viele Vasen mit Blumen auf und lassen Sie die Sonne durch die Fenster scheinen.

Hören

Erst wenn der Winter vorbei ist, weiß man, was einem gefehlt hat: Das Vogelgezwitscher im Park oder an einem Sonntagmorgen, das einen sanft weckt. Lauschen Sie genau hin und blenden Sie all die Autos und die anderen Menschen aus.

Fühlen

Greifen Sie sanfte Büten an, streichen Sie mit der Handfläche über frisch gemähtes Gras, spüren Sie die Sonne auf Ihrer haut und erfreuen Sie sich an den warmen Temperaturen.

 

Aktuell