Frühjahrsputz

Paul Ivic ist Chefkoch im Restaurant Tian im 1. Bezirk in Wien, wo er seine Gäste mit leckeren Gerichten und gesunden Produkten verwöhnt. Frei nach dem Tian-Prinzip hat er uns 7 Erfolgsrezepte verraten, die jedem dabei helfen können, das Immunsystem zu stärken und gleichzeitig auch den Körper zu entschlacken.

Die 7 Tian Erfolgsrezepte zum kulinarischen Frühjahrputz

Tipp 1: Heilerde

Ein Glas Wasser versetzt mir 2 TL Heilerde auf nüchternen magen nach dem Aufstehen, aktiviert durch ihren hohen Ballaststoffgehalt den Darm.

Heilerde hat ein hohes Absportionsvermögen, das bedeutet, dass sie eine Vielzahl von Verbindungen wie Gase, Flüssigkeiten, oder auch Giftstoffe binden kann. Im inneren des Körpers wirkt sie basenbildend, antibakteriell und mineralstoffzuführend.

Tipp 2: Avocado-Sprossenbrot

Zutaten:

  • 1 Scheibe Dinkelbrot/Vollkornbrot (nach Belieben)
  • 1/2 Avocado
  • 1/2 Passionsfrucht
  • 1 TL Linsensprossen
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 TL Olivenöl
Das Avocado-Sprossenbrot ist mein persönlicher Klassiker und eine absolute Lieblingsspeise zum Frühstück, vor allem auch, weil es so schnell und einfach zubereitet werden kann.
von Paul Ivic

Zubereitung:

Die Avocado von der Schale lösen und mit einer Gabel grob zerdrücken, danach sofort mit Olivenöl, Meersal und dem Fruchtfleich der Passionsfrucht vermischen. Den Aufstrich aus das Brot geben und die Linsensprossen darauf verteilen.

Die Avocado hat einen hohen Wert an Vitamin B und ist zudem auch besonders reich an Vitamin A, C und E.

Außerdem gilt sie als Balsam für Herz, Gefäße und hilft ausgezeichnet bei Stress und Nervosität.

Linsen in gekeimter Form sind reichhaltig an Mineralstoffen und Sprossen haben eine stark vitalisierende Wirkung.

Weiter geht´s auf Seite 2!

Tipp 3: Haferschleim (Porridge)

Zutaten:

  • 60 g Haferflocken
  • 20 g Bio Akazienhonig
  • 20 g Sojajoghurt
  • 20cl Wasser (nach Gefühl)
  • 1 Prise Meersalz

Zubereitung:

Das Wasser (alternativ kann man auch Sojamilch nehmen) aufkochen und die feinen Haferflocken darin etwa 1 Min. unter ständigem Rühren köcheln lassen. Den entstandenen Brei einige Minuten quellen lassen und dann die restlichen Zutaten untermengen. Je nach Wunsch kann man das Rezept mit Erdbeeren (Saison!) verfeinern, da sie nicht nur den Geschmack heben, sondern auch wahre Schlankheitsmacher sind, sowie eine harntreibende und schleimhautreinigende Wirkung besitzen.

Hafer gilt als Muntermacher und hilft bei schlechter Laune, vor allem auch, weil er stark ausgleichend wirkt.

Tipp 4: Exotischer Energie Smoothie

Zutaten:

  • 1 Tasse Mangold
  • 1 Tasse Alfa Alfa Sprossen
  • 100g frische Ananas
  • 1 TL Gerstengrassaftpulver
  • 1 Mango
  • 1 Banane
  • 1 Tasse lauwarmes Wasser

Zubereitung:

Wichtig für dieses schnelle und leckere Rezept für Zwischendurch ist der Reifegrad der Früchte. Eine reife Ananas erkennt man, wenn sich aus dem grünen Blattschopf ein Blatt leicht herauslösen lässt.

Mangold waschen und grob zerkleinern. Die vollreifen Früchte schälen und klein schneiden. Sämtliche Zutaten mit lauwarmen Wasser (da kaltes Wasser viel wertvolle Energie entziehen würde) fein mixen.

Bananen können durch deren Basen-Überschuss Erkrankungen von Magen und Darm auskurieren.

Durch ihren hohen und natürlichen Traubenzuckeranteil sind sie außerdem Energiespender und wertvoll für die Arbeit des Gehirns.

Tipp 5: Tian Spargelsalat mit Zitrusfrüchten

"Erfrischend und leicht mit positiver Wirkung zur Revitalisierung des Darmes"

Zutaten:

  • 60 g geschälter Spargel (grün oder weiß)
  • 5 g Orangenfilets
  • 5 g Grapefruits
  • 20 g Feldsalat oder Mesclan
  • 10 g Friseesalat
  • 2 g Limettenfilets
  • frischer Kerbel, Basilikum, Zitronenverbene

Für die Marinade:

  • 1/2 TL Weißwein- oder Chardonnay Essig; alternativ: Saft von einer Limette
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Msp Vanille
  • Meersalz und Honig

Zubereitung:

Die in Salzwasser weich, aber doch noch knackig, gekochten Spargelstangen in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Die Zitrusfrüchte von der Schale lösen und die Filets (wenn möglich ganz ohne Haut) heraustrennen. Die Blattsalate waschen und mit den Zitrusfrüchten, den gezupften Kräutern und dem Spargel vermengen.

Die Zutaten für die Marinade verrühren und damit den Salat abschmecken.

Spargel gilt als wichtige Heilpflanze für Herz und Nieren. Seine vielen Ballaststoffe helfen weiters gegen Verstopfung und sonstige Darmprobleme.

Die Vanille wirkt als "Vitalizer" und Aphrodisiakum.

Tipp 6: Einkornrisotto mit Kräutern und Papaya

Zutaten:

  • 250 g Einkorn
  • 30 g Schalotten
  • 100 g Kräuter (Zitronenverbene, Brennessel, Gänseblümchen, Kerbel, usw.)
  • 750 ml Gemüsesuppe
  • 30 g Gran Padano
  • 2 TL Miso Paste
  • 1 TL Wakame (getrocknete Braunalge)
  • 50 g Papaya
  • 50 g Baby Blattspinat
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle, Haselnussöl

Zubereitung:

Die feingeschnittenen Schalotten in Rapsöl leicht farbig dünsten. Das Einkorn in den Topf streuen und verrühren, bis alle Körner glasig sind. Danach mit einem Schöpflöffel voll heißer Gemüsesuppe ablöschen und unter ständigem Rühren und der Zugabe von Suppe köcheln. Wenn der Reis bissfest ist 1TL Olivenöl und den geriebenen Grana Padano hinzufügen.

Mit Gewürzen abschmecken und die fein gewürfelte Papaya, den Blattspinat und die geschnittenen Kräuter untermengen.

Zum Schluss das Haselnussöl darüber träufeln.

Einkorn ist ein wertvoller Fund aus uralter Zeit mit einer außerordentlicher Dichte an wertvollen und gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen.

Wakame wirkt antibakteriell, steigert die Abwehrkräfte und beeinflusst den gesamten Stoffwechsel positiv. Die darin enthaltene Alginsäure unterstützt zudem den Körper bei der Entgiftung und Entschlackung.

Tipp 7: Brokkoli-Creme-Suppe

Zutaten:

  • 800 g Brokkoli
  • 50 g Schalotten
  • 50 ml Portwein (weiß)
  • 700 ml Gemüsesuppe
  • 100 ml Sahne (alternativ: Kokosmilch)
  • 2 EL Sesamöl
  • 10 g Butter
  • 20 g Cashewnüsse
  • 20 g Alfa Alfa Sprossen
  • Meersalz

Zubereitung:

Brokkoliröschen in kleine Stücke schneiden. Die fein gewürfelten Schalotten in der Pfanne mit den Nüssen in Sesamöl und Butter anziehen lassen. Mit Portwein ablöschen und einreduzieren lassen. Den geschnittenen Brokkoli hinzufügen und mit der Gemüsesuppe aufgießen. 10-15min köcheln lassen, danach die Sahne unterrühren und weitere 5-10min kochen.

Die Suppe pürieren (Mixstab oder Mixer), dabei die Alfa Alfa Sprossen hinzufügen und mixen, bis eine cremige Flüssigkeit ohne Stücke entsteht.

Brokkoli ist sehr reichhaltig an Chlorophyll und abwehrstärkendem Selen. Außerdem eignet er sich ideal zum Abnehmen. Weiters wird ihm eine zellerneuernde und entgiftende Wirkung zugesprochen und er stärt durch seine Bitterstoffe die Verdauungsdrüsen.

 

Aktuell