Frauen gehen fremd wenn ihre Partner sich so verhalten

Ein Wissenschaftler hat erfragt, was Frauen zum Fremdgehen antreibt.

Wir haben ja die Vermutung, dass die Gründe für's Fremdgehen Sie nicht besonders überraschend werden - aber wir sind jedenfalls neugierig, was bei der Studie von Gary Neumann herausgekommen ist. Der amerikanische Wissenschaftler hat 400 Frauen für sein Buch "Die Wahrheit über das Fremdgehen" interviewt, mit folgenden Ergebnissen.

Tatsächlich haben 39% der befragten Frauen angegeben, ihren Partner schon einmal sexuell betrogen zu haben. Die Zahl scheint sehr hoch - umso interessanter sind die Gründe dafür. Man scheint nämlich ziemlich genau festmachen zu können, wie Männer ihr Verhalten ändern müssten, damit Fremdgehen kein Thema ist.

1) Zeit

Die wichtigste Zutat, damit sich Frauen wohl in einer Beziehung fühlen, ist sich gegenseitig Zeit zu schenken und miteinander zu reden. Frauen, die sich täglich mindestens 30 Minuten mit ihrem Partner unterhlaten, neigen weit weniger zu einem Seitensprung. Das macht schon mal Sinn - es ist eher überraschend, dass dies offensichtlich nicht in allen Beziehungen so passiert.

2) Wertschätzung

Auch dieser Punkt scheint eher in die Kategorie "offensichtlich" zu fallen. Dennoch fehlt das gegenseitige Artikulieren von Wertschätzung offenbar in vielen Beziehungen. Das können schon kleine Gesten wie liebevolle SMS sein. Wer in seiner Beziehung ein wertschätzendes Umfeld hat, möchte auch nicht betrügen.

3) Zuhören

Nicht nur in romantischen Beziehungen ist das oft ein Problem: Viele Menschen verwechseln ihre Meinung und Ratschläge abzugeben mit Zuhören. Dabei wollen Menschen vor allem eines: sich verstanden fühlen. Dazu gehört aktives Zuhören, ohne zu bewerten. Wer dies von seinem Partner erfährt, neigt auch weniger zum Fremdgehen.

Sex

Zu guter letzt spielt auch ein erfülltes Sexualleben eine Rolle. Frauen in einer glücklichen Beziehung haben in etwa 10 Mal im Monat Sex. Oft sind Frauen, die in ihrer Beziehung seltener als das Sex haben unglücklicher und gehen auch eher fremd.

 

Aktuell