Frauen erzählen, wann sie das erste Mal von einem Mann sexualisiert wurden

… viele erinnern sich an diese Erfahrung, weil sie zu dem Zeitpunkt noch so jung und quasi ein Kind waren.

Frauen erzählen, wann sie das erste Mal von einem Mann sexualisiert wurden

Als Frauen werden wir sexualisiert. Ständig. Wenn wir in einem Kleid oder in Shorts Radfahren. Wenn wir ein Eis oder eine Banane in der Öffentlichkeit essen, wenn wir tanzen, gehen, stehen. Sport machen. Mit Freundinnen lachen. Shots trinken. Teilweise sind die Momente, in denen Männer uns sexualisieren so absurd, dass sie schon wieder fast lustig sind. Aber nur fast. Denn gerade jetzt wo das Wetter wärmer wird und man sich nicht mehr in dicken Wintermänteln versteckt, ist jeder Ausflug nach draußen ein Reminder, dass Männer fremde Frauen vor allem als Sexobjekte sehen.

Langfristige Erinnerungen

Buzzfeed hat Leserinnen gefragt, ob sie sich daran erinnern, wann sie das erste Mal sexualisiert wurden. Fast alle von ihnen waren damals noch Kinder. Wir haben einige Antworten gesammelt:

"Ich erinnere mich, als ich 9 oder 10 Jahre alt war, ging ich mit einem neuen Bikini zum Strand, den ich sehr gerne trug, weil er glitzerte und mich wie eine Meerjungfrau aussehen ließ. Der untere Teil war mit einem Rock versehen, und ich drehte mich immer wieder, um zu sehen, wie der Rock wirbelte. Ein Typ sagte: 'Mach das noch mal, Süße!' und pfiff dann und sagte etwas von 'ewiglangen Beinen'. Ich habe den Bikini nie wieder in der Öffentlichkeit getragen."

"Ich war 13. Ich stand an einer Bushaltestelle und aß eine Banane. Ein Arschloch (40 bis 50 Jahre alt) kam auf mich zu und sagte, ich sähe gut aus mit dem Ding im Mund. Ich war so angewidert, dass ich sagte: 'Ich glaube, ich muss kotzen'. Das hat ihn beleidigt, und er ging weg."

"Ich war sieben. Ich hatte ein wunderschönes Kleid, das einen kreisrunden Rock hatte. Ich drehte mich darin - denn wie kann man sich nicht drehen, wenn man sieben Jahre alt ist und sein Kleid liebt? Der Freund meines Onkels (ein Mann in den Fünfzigern) war da, und er sagte mir, ich solle mich noch einmal drehen, weil er meine Unterwäsche sehen könne."

"Ich war 12, als meine Eltern ein Grillfest veranstalteten. Ich hatte einen Badeanzug an, weil wir einen Pool hatten. Ein Freund eines Freundes meines Vaters sagte, er würde seine Frau gerne dort lassen und mich stattdessen mit nach Hause nehmen. Ich zog mich an und blieb den Rest der Party in meinem Zimmer."

"Ich war 12 Jahre alt und ging mit meinen beiden Freunden in einen Laden, um einen Slurpee zu kaufen. Wir gingen an einer Gruppe erwachsener Männer vorbei und bemerkten, dass sie uns alle anstarrten. Als wir vorbeigingen, rief einer der Männer laut zu seinen Freunden: 'Ich will auf den Titten der Blondine kommen.'"

"Ich war neun Jahre alt. Ein Auto wurde langsamer, und der Fahrer (vielleicht Mitte zwanzig) sagte zu mir: 'Hey, kleine Pussy, ich wette, du kannst gut blasen.'"

"Ich war mit einer Gruppe von Freunden unterwegs - alles Mädchen - und wir waren alle etwa 12 oder 13 Jahre alt. Wir trugen kurze Hosen und Tanktops, weil es Sommer war. Dann kam eine Gruppe von vier oder fünf Männern - alle um die 20 - vorbei und sie sagten Dinge wie: 'Hey, Hübsche, bück dich!'"

"Als ich in der achten Klasse war, organisierte meine Klasse ein Osterfrühstück, und jeder musste ein Lebensmittel mitbringen. Ich brachte eine Gurke mit, und einer der Jungs aus meiner Klasse sagte zu mir: 'Ich weiß, dass du nachher auf der Toilette Spaß damit haben wirst.'"

"Ich war 15 Jahre alt und stand nach der Schule auf dem Flur. Ich war damals etwa 1,40 m groß, und der ältere Bruder eines Freundes, der 1,82 m groß war, drehte sich zu einem seiner Freunde um und sagte: 'Ich wette, sie müsste nicht einmal auf die Knie gehen, um mir einen zu blasen.' Ich schätze, er dachte, ich sei weit genug weg, dass ich es nicht hören würde, aber ich habe es gehört."

 

Aktuell