Frau schickt Penisfoto eines Mannes an seine Mutter

"Ich denke, du musst mit deinem Sohn über seinen Umgang mit Frauen reden", schrieb sie der Mutter des freizügigen Mannes.

Viele sind überrascht, wenn Frauen davon erzählen - aber sie existieren (leider) tatsächlich: Männer, die fremden Frauen Fotos ihrer Genitalien schicken. Ohne dass diese es wollen oder danach gefragt hätten, natürlich.

Wenn das Foto dann am Handy aufpoppt, gehen den Frauen dann viele Gedanken durch den Kopf, aber sicher nicht dieser: "WOW, mit dem Typen muss ich schlafen!"

Die geniale Strategie, die zum Umdenken bewegen könnte

Aber wie soll frau damit umgehen? Diese Frage stellte sich auch Rebecca McGregor, eine professionelle Unterwäsche-Fotografin, als sie ein "Dick Pic" von einem fremden Typen bekam.

Und sie hat einen genialen Weg gefunden, um ihm zu zeigen, wie unangenehm das ist: sie schickte das Foto einfach an seine Mutter. Sie schrieb: "Ich denke, du musst mit deinem Sohn über seinen Umgang mit Frauen reden."

Denn Rebecca hat es - wie so viele andere Frauen - einfach satt, ungewollt Nacktfotos von fremden Männern zu erhalten. In ihrer Instagram-Bio steht sogar: "Frag nicht danach und schicke mir keine Nacktfotos." Viele denken nämlich, dass sie aufgrund ihres Jobs gerne Nacktfotos erhält.

Nach ihrem ersten Posting zu diesem Thema verfasste Rebecca noch eines - und bot einen kleinen Einblick darin, was sie alles für Nachrichten erhält:

Sie erklärt, dass sie Social-Media-Plattformen nutzt, um ihre Arbeit zu bewerben - und nicht um Nacktfotos von irgendwelchen Männern zu bekommen.

"Beschwert euch daher nicht, wenn die Bilder bei eurer Familie landen", schrieb sie. "Denn die einzige Möglichkeit, die ich noch habe, ist eure Familie mit euch reden zu lassen und euch nochmal zu beizubringen, dass NEIN auch NEIN heißt."

 

Aktuell