Frankreich will Magermodels verbieten

Bei einer Größe von 175 Zentimetern müssen Models in Frankreich künftig mindestens 55 Kilo auf die Waage bringen - so lautet das Gesetz, das nun verabschiedet werden soll. Auf die Art soll dem Magerwahn ein Ende gesetzt werden.

Bis zu € 75.000 soll es künftig eine Modelagentur in Frankreich kosten, wenn die Models nicht den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen. Sogar Gefändnisstrafen bis zu sechs Monaten sind möglich, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Künftig müssen Models mindestens 55 Kilo bei einer Körpergröße von 175 Zentimetern wiegen, also einem BMI von mindestens 18 entsprechen. Um das zu beweisen muss eine ärztliche Bestätigung vorliegen, ein regelmäßiges Nachwiegen ist ebenfalls vorgesehen.

Frankreich folgt mit diesen Bestimmungen Italien, Spanien und Israel, die bereits 2013 ein entsprechendes Gesetz verabschiedet haben.

Mit dem Gesetz soll nicht nur dem Magerwahn auf dem Laufsteg, sondern auch in der Bevölkerung ein Ende gesetzt werden. Denn Size 0 wird zunehmend zum Problem, immer mehr Mädchen weisen Essstörungen auf.

 

Aktuell