Flirten im Internet

Es war noch nie so leicht, bequem von zuhause aus jemand neues kennen zu lernen und zu flirten, Internet sei Dank. Damit es aber nicht nur bei der Flirterei bleibt, gibt es hier ein kleines Ein-mal-Eins Internetdatings.

Das Internet ist ein riesiges, weltumspannendes Kommunikationsmedium. Und für viele ist es auch ein ideales Flirt-Instrument: An die fünf Millionen Flirter tummeln sich im deutschsprachigen World Wide Web.

Nichts ist leichter als sich bei Datingportalen anzumelden und nach attraktiven Gleichgesinnten zu suchen. Denn dort ist klar: Jeder sucht den Flirt. Auch über Facebook bietet sich immer wieder die Gelegenheit jemanden einfach zu adden und kennen zu lernen, denn dort sieht man nicht nur Fotos, man kann auch mitverfolgen wie die Person sich benimmt, welche Interessen sie wirklich hat und wie der Umgang mit Freunden, anderen Frauen oder der Familie ist. Markierte Fotos stellen die Person meistens realer da, als posierte auf Datingseiten, also kommt man der Person ziemlich schnell nahe und weiß mit wem man es zu tun hat.

Gefällt eine gewisse Person, heißt es taktisch Vorgehen: Hier gibt es die wichtigsten Tipps.

Online-Flirt-Guide

  • Warten Sie nicht darauf im Chat angesprochen zu werden, tun Sie es einfach.
  • Möchten Sie das nicht, fangen Sie einfach an ab und zu seine Fotos oder Postings zu liken. Kommt etwas von ihm zurück, wissen Sie, dass er auch Interesse hat.
  • Schreiben Sie ihm etwas Witziges, worauf er einfach antworten muss und Sie in Erinnerung behält.
  • Freche und - selbstverständlich - freundliche Andeutungen lassen es auch zwischen unromantischen elektronischen Zeilen knistern.
  • Nach der ersten Kontaktaufnahme heißt es warten - darauf, dass er Sie demnächst anschreibt.
  • Danach ist es ein Hin und Her: Einmal schreiben Sie ihn an, dann er Sie.
  • Ja nicht zur Klette oder zum Stalker werden! Liken Sie nicht absolut alles, was er von sich lässt. Sollte er sich einmal 1-2 Abende nicht melden, nicht sofort Sturm läuten.
  • Grundregel: Hat er Interesse, meldet er sich auch.
  • Am besten ist Sie sprechen anfangs nur über unkonventionelle, spontane und vor allen lustige Sachen. Versuchen Sie nicht ihm Ihre ganze Lebensgeschichte über private Nachrichten aufzuzwingen.
  • Warten Sie einige Wochen, bis Sie sich das erste Mal treffen. Auch dies sollte spontan passieren, damit es nicht zu unangenehmen Spannungen kommt.
 

Aktuell