Flammkuchen

Wer Tartes und Quiches liebt, wird auch diesem Rezept nicht widerstehen können. Wir zeigen, wie der klassische Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln nachgekocht werden kann.

Teig
300 g Mehl
2 EL Öl
100 ml Wasser
Prise Salz
Mehl zum Ausrollen

200 g Crème fraîche
1 weiße Zwiebel
150 g Speck oder Schinkenspeck
Pfeffer, Salz
Muskatnuss

1. Mehl mit Öl, Salz und Wasser vermengen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig sollte sich geschmeidig kneten lassen, ist er zu trocken, einfach noch etwas Wasser zufügen. In eine Schüssel geben und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

2. Teig aus dem Kühlschrank nehmen, nochmals kurz kneten, zu einer Kugel formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech dünn und kreisförmig ausrollen.

3.Backrohr auf 200°C vorheizen.

4. Crème fraîche mit Pfeffer, Salz und geriebener Muskatnuss vermischen. Auf den Teig streichen, dabei 1 cm entlang des Rands freilassen.

5. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden.

6.Speck in kleine Würfel schneiden.

7. Zwiebel und Speck auf dem Teig verteilen.

8. Flammkuchen rund 15-20 Minuten backen und noch warm genießen.

 

Aktuell