Fitnesstrend: Antara

Zwei Fitnessexpertinnen aus der Schweiz haben einen neuen Trend entwickelt, der die Körpermitte stärken, die Atmung verbessern und das gesamte Körpergefühl positiv beeinflussen soll. Flacher Bauch, schmale Hüften und straffe Muskeln inklusive.

Zu Zumba, Pilates und Hot Iron kann sich jetzt eine neue Fitnessart dazuzählen, die so Einiges für den ganzen Körper und Geist verspricht.

Man versucht hier moderne Erkenntnisse aus der Medizin mit Elementen der Atmung, Konzentration und Entspannungsphasen zu verbinden, wodurch eine durchaus meditative Wirkung innerhalb der Übungen eingeschlossen wird.

Aber anders als bei Pilates besteht Antara ausschließlich aus Übungen, bei denen die Wirbelsäule in einer aufrechten Stellung bleibt. So wird etwa ein Großteil der Übungen im Liegen und im Stehen, oder auch im Vierfüßlerstand durchgeführt. Wichtig dabei ist, dass die Bewegungen ruhig und fließend vollzogen werden, um so einen möglichst positiven Trainingseffekt erzielen zu können.

Ein weiterer Grund, weshalb die Wirbelsäule aufrecht bleiben soll ist, dass die Gelenke geschont und Bewegungen an den anatomisch-physiologischen Gegebenheiten angepasst werden sollen.

Diese Beschreibung bisher klingt nach einem gemütlichen Programm, das entspannt und nicht besonders anstrengend ist. Aber falsch gedacht! Das Fitnessprogramm bringt die Trainierenden ganz schön ins Schwitzen.

Bewegungselemente in Kombination mit Elementen des klassischen Yoga, Pilates und des modernen Tanzes und der Körpertherapie sind hier ebenfalls zu finden. Ein wesentliches Hauptaugenmerk liegt vor allem auf den klassischen, für Frauen besonders interessanten, Bereichen: Bauch-Beine-Po.

Die Übungsabläufe wiederholen sich und werden kontinuierlich gesteigert. Nach Meinung der zwei Erfinderinnen ermöglichen diese ritualisierten Abläufe schließlich mit jedem Training mehr Intensität und führen zu sichtbaren und spürbaren Resultaten.

Besonders gut eignet sich das Training für Menschen, die viel sitzen oder Haltungsschäden aufweisen.

Erfunden und Entwickelt wurde Antara von den zwei Schweizer Fitnessexpertinnen Karin Albrecht und Maja Rybka.

Die Bezeichnung stammt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie "von innen nach außen".

Positive Wirkungen von Antara durch:
Stärkung der Tiefenmuskulatur im Körperinneren
Beckenbodentraining
Stärkung des Rücken- und Nackenbereichs
Verbesserung der gesamten Körperhaltung
 

Aktuell