Fitness-Model zeigt, wie falsch ein "Instagram-Booty" wirklich ist

Auf Instagram zeigt man schließlich auch den eigenen Allerwertesten immer nur von der besten Seite.

Fake-Fotos begegnen uns auf Social Media-Plattformen fast täglich. Denn jeder und jede möchte sich schließlich so gut wie möglich in Szene setzen. Vor allem Fitness-Bloggerinnen. Und vor allem auf Instagram.

Eine davon hatte genug von der Falschheit der inszenierten Fotos, und veröffentlichte daher ein Vorher-Nachher-Foto ihres #InstagramBootys.

Fitness-Model Anna Victoria präsentiert auf dem ersten Bild links stolz ihren runden Knack-Po, auf dem anderen ist davon eher wenig zu sehen - alles eine Frage der Haltung, schreibt sie.

🤷‍♀️ Those angles, I tell ya... 😂🍑 The one thing I was most insecure about growing up was my booty. I’ve always been smaller on bottom and I would try to wear long shirts to cover it. One thing I’ve loved about fitness is the ability to sculpt your body in various ways BUT there’s only so much muscle you can build on your butt AND you need to flex it to really show it off 😝💪 . A lot of the booty pics you see on Instagram are flexed, pushed out, back arched so much it actually hurts...plus high waisted pants that accentuate a small waist and lift the booty too...there are so many ways to make it look 10x bigger on insta than in real life, and I do it too!! I love posing and admiring the “Instagram booty” but that’s not my real booty. And I’m okay with that. . Over time, I’ve gotten several comments about my lack of a butt, even recently when I actually am so proud of my hard work. It may not look like what someone else would consider an ideal booty, but it’s mine!! Not theirs. And I’ve had to work hard to love it and to shape it and to love it no matter the shape or size. People are always going to have opinions on your body. Do they hurt sometimes? Yes. But a wise woman once said, “You could be the ripest, juiciest peach in the world and there will still be someone who hates peaches”. And in this case, I LITERALLY mean peaches 🍑🍑😂😂 #bodylove #realstagram #angles (pants are Lorna Jane! :)) . Try @bodyloveapp FREE for 7-days! 💕 www.annavictoria.com/bodyloveapp

Ein Beitrag geteilt von Anna Victoria (@annavictoria) am

"Das Eine, worüber ich immer unsicher war, ist mein kleiner Hintern", schreibt die junge Frau. "Man muss ihn richtig anspannen, damit er größer aussieht", schreibt sie weiter. "Die meisten der Booty-Pics, die ihr auf Instagram seht, sind angespannt, hinausgestreckt, und der Rücken wird so weit verdreht, dass es wehtut. Es gibt so viele Wege, um einen kleinen Hintern zehn Mal größer aussehen zu lassen. Und ich mache es auch! Ich liebe es, zu posen und meinen Instagram-Booty zu bewundern - aber es ist eben nicht mein echter Hintern. Und das ist vollkommen okay so."

"Menschen werden immer eine Meinung zu deinem Körper haben"

Sie beschreibt, dass sie hart daran arbeiten musste, um ihren Po lieben zu lernen und auch um ihn in Form zu bringen. "Menschen werden immer eine Meinung zu deinem Körper haben. Tut sie manchmal weh? Ja. Aber wie eine weise Frau einmal gesagt hat: Du könntest der reifste, saftigste Pfirsich der Welt sein und es wird trotzdem jemanden geben, der Pfirsiche hasst." Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

 

Aktuell