Fitness-Bloggerin zeigt, wie verfälscht Fotos sein können

Ashlie will anderen Frauen Mut machen, sich in ihrem Körper wohlzufühlen.

Die 31-jährige Fitness-Bloggerin Ashlie Molstad postet normalerweise Fotos von sich, die sie sehr gut aussehen lassen. Mit flachem Bauch und straffen Oberschenkeln. Doch sie hatte genug davon, der Welt ein falsches Bild von sich zu zeigen und stellte deshalb jetzt Fotos online, die real sind - mit Bauchspeck & Co.

"Wenn ich euch die inszenierte, professionelle Seite von mir zeige, dann muss ich sichergehen, dass ihr auch die andere Seite kennt", schreibt sie.

"Im Gegensatz dazu, was uns die Gesellschaft sagt, wird unser Wert nämlich nicht daran gemessen, wie viele Speckröllchen wir am Bauch haben, oder wie viele Pickel auf dem Hintern, oder schlabbrige Haut unter den Armen."

"Uns wurde jahrelang gesagt, dass wir nicht gut genug sind bis {bitte die tausenden Perfektions- und Schönheitsideale einfügen}", fügt sie hinzu. "Ich will das nicht mehr. Denn echte Magie passiert, wenn wir uns so annehmen, wie wir sind. Aus jedem Winkel und in jeder Größe."

Die Aufnahmen entstanden direkt hintereinander:

Sie erreichte bereits fast 200.000 Likes für ihr inspirierendes Posting.

 

Aktuell