Fit for Fun Diät

Diese Diätform basiert auf dem 3 Säulen Prinzip, das sich aus Ernährung, Bewegung und Entspannung zusammensetzt. Wer sich daran hält, nimmt leicht und erfolgreich ab. Und wie funktioniert die Fit for Fun Diät eigentlich?

Wer sich an das 3 Säulen Konzept (Bewegung, Ernährung und Entspannung) hält, erreicht in absehbarer Zeit sein Traumgewicht. Bei dieser Diät ist die Ernährungsumstellung auf kohlenhydratreiches und fettarmes Essen sehr wichtig.

Im Gegensatz zu anderen Diäten braucht man bei der Fit for Fun Diät jedoch nicht auf spezielle Lebensmittel verzichten, sondern lediglich die richtige Kombination von Fetten, guten Kohlenhydraten und Eiweiß beachten. Bewegung und Entspannung helfen schließlich dabei, dass dem gesunden und effektiven Abnehmen nichts mehr im Wege steht.


Säule 1: Richtige Ernährung

Die richtige Kombination von Lebensmitteln ist das A und O der Fit for Fun Diät. Viel Obst, Gemüse, Salate, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte sind neben Milchprodukten, Fisch, magerem Fleisch, Ölen, Eiern und Kräutern wichtige Bestandteile der Ernährung.

Die Regel:

  • 3 Portionen Gemüse, 2 Portionen Obst am Tag ist auch hier einzuhalten
  • Außerdem werden 3-mal täglich magere Milchprodukte empfohlen
  • Fisch, mageres Fleisch und Eier stehen 1-2mal pro Woche auf dem Speiseplan
  • Wasser oder ungezuckerte Teesorten sollen im Ausmaß von mindesten 2 Liter pro Tag getrunken werden

Weitere Informationen zur Fit for Fun Diät erhalten Sie auf Seite 2!

3 Säulen:
- Ernährung

- Bewegung

- Entspannung

Säule 2: Bewegung

Damit das Konzept funktioniert wird hier eine Kombination von Ausdauer- und Kraftsport empfohlen. Wichtig ist es auch, dass dreimal wöchentlich zwischen 30-60 Minuten Sport betrieben wird, damit der Körper zwischen 2000-3000 Kalorien durch Bewegung verbrennt. Welche Sportart das ist, bleibt jedem selbst überlassen. Schwimmen, Joggen, Walken und Inlineskaten etwa eignen sich hervorragend als Ausdauersportarten. Und Sie sollten auch im Alltag Bewegung integrieren, indem Sie zum Beispiel den Aufzug meiden und lieber die Treppen nehmen, oder eventuell einmal zu Fuß in die Arbeit gehen.

Säule 3: Entspannung

Ebenso wichtig wie die gesunde Ernährung und ein regelmäßiges Fitnessprogramm ist den Körper und Geist zu enstpannen. Übergewicht entsteht oftmals durch Stress und eine hektische Lebensweise, denn um den Druck abzubauen, belohnen sich viele mit dem Griff zu Süßigkeiten oder anderen Dickmachern.

Daher ist es wichtig sich regelmäßig zu enstpannen. Yoga, Pilates oder autogenes Training sind hiefür besonders gut geeignet.

 

Aktuell