Fit in der Schwangerschaft

Training während der Schwangerschaft kann wahre Wunder wirken! Mithilfe einer gestärkten Muskulatur und einer verbesserte Ausdauer können Beschwerden während, vor und nach einer Geburt deutlich gelindert werden.

Generell sollte man während der gesamten Schwangerschaft auf ein ausgewogenes und moderates Training achten. Gehe die Übungen langsam an und wenden Sie sich bei Unklarheiten immer an einen Trainer Ihres Vertrauens.

Zur Kräftigung empfiehlt Trainer Ussi von Holmes Place auf jeden Fall Beckenbodentraining (wird in den meisten Fitnesscentern angeboten bzw. mit Hilfe eines qualifizierten Personal Trainers) und sämtliche Übungen zur Stärkung der gesamten Rücken- und Beinmuskulatur. Beim Krafttraining ist auf eine nicht zu hohen Intensität und wie immer (und besonders bei Schwangeren) auf eine korrekte und langsame Ausführung zu achten.


Ein regelmäßig ausgeführtes Trainingsprogramm hilft Ihnen schwangerschaftstypische Begleiterscheinungen - wie Rückenprobleme, Krampfadern, Wasserein- lagerungen (Ödeme) etc.- zu lindern oder gar ganz zu vermeiden.


Abgesehen von den gerade erwähnten Kräftigungs- übungen empfiehlt Trainer Ussi besonders folgende Sportarten:


Schwimmen: Schwimmen gilt zu Recht als eine der sichersten und besten Sportarten für schwangere Frauen. Es stärkt sowohl die Muskulatur als auch das Herz- Kreislaufsystem ohne die Gelenke unnötig zu belasten.


Aqua-Kurse: Kurse im Schwimmbecken trainieren schonend unsere Muskulatur ohne wesentliche Gelenksbelastungen!


Yoga und Stretching: Abgesehen von der verbesserten Flexibilität, lernen Schwangere beim Yoga die richtige Atmung bzw. die richtige Atemtechnik. Es wird geübt, langsam durch die Nase einzuatmen, die Lungen vollkommen zu füllen und dann vollständig, durch Anspannung im Unterleib wiederauszuatmen. Diese Technik lässt sich gut während den Wehen oder während der Entbindung benutzen.

Qi Gong: Qi Gong ist in die über tausendjährige Tradition der TCM eingebettet. Ruhig fließende und harmonische Übungen werden mit Atmungstechniken und Anleitungen zur Selbst-Akupressur kombiniert. Das Qi, die Lebensenergie wird aktiviert und Blockaden werden gelöst. Besonders angenehm und hilfreich wird Qi Gong bei Problemen mit der Wirbelsäule (Stichwort Kreuzschmerzen) und bei Stress und Nervosität erlebt. Viele der Übungen sind auch in der Schwangerschaft gut geeignet, zusätzlich wurden zahlreiche Übungen speziell für die Schwangerschaft entwickelt.


Walking, Crosstrainer bzw. Ergometer: Helfen alle das Herz-Kreislaufsystem zu stärken und Schwangere durch gesteigerte Ausdauerfähigkeit für die Geburt
vorzubereiten. Ich empfehle dir diese Ausdauer- einheiten mind. 2 mal pro Woche in niedriger Intensität auszuführen!


Achtung: Vermeide auf jeden Fall Sportarten, die zu Stürzen führen könnten, wie Fahrradfahren, Inlineskaten, Reiten oder Skifahren und jegliche Ballsportarten!

Wenn du Fragen zu den Fitnesstipps oder zu den Ausführungen der Übungen hast, stelle sie deinem virtuellen Trainer via Facebookposting oder schreibe sie in das Kommentarfeld unter dem Artikel.
 

Aktuell