Facebook-Initiative warnt Eltern vor wirkungsloser Homöopathie

Mit einer neuen Informationskampagne machen Homöopathieskeptiker gegen die Alternativmedizin mobil.

Bei kaum einem gesundheitlichen Thema gehen die Meinungen so stark auseinander wie bei der Homöopathie. Während für viele Schulmediziner die alternative Heilmethode als "Humbug" und "Zauberei" verpönt ist, schwören homöopathischer Ärzte seit Jahrzehnten auf die heilende Wirkung von Globoli, Schüssler Salze und Co.

Die Skepsis rührt vielmals daher, dass kontrollierte Studien zur Effektivität der Methode und zur Wirksamkeit in der Homöopathie im schulmedizinische Sinne schwerer zu erbringen sind.

Susannchen braucht keine Globuli

Zu diesen Homöopathie-Skeptikern zählen auch die Initiatoren der Facebook-Seite "Susannchen braucht keine Globuli". Mit Sprüchen wie: "Wenn Mama mir Kugeln gibt – dann Schoko, Vanille und Erdbeere" oder "Ich bin keine Ärztin, du aber auch nicht, Mama" macht die Aufklärungskampagne gegen die Alternativmedizin mobil.

"Susannchen steht als kluges Mädchen für Eltern, die ihre Kinder ohne Esoterik, Aberglaube und Pseudomedizin wie Homöopathie kindgerecht informiert erziehen."
von Facebook Seite "Susannchen braucht keine Globuli"

Gesundes Aufwachsen ohne Scharlatanerie und Zuckerkugeln

Mitinitiatorin der Kampagne ist Ärztin Natalie Grams: "Wir wollen mit der Initiative vor allem junge Eltern und deren Kinder erreichen in dem Sinne, dass gesundes und natürliches Aufwachsen nicht Scharlatanerie und Zuckerkugeln bedeutet" erklärt die Schulmedizinerin auf derstandard.at.

Die Ärztin und Autorin des Buches "Homöopathie neu gedacht - Was Patienten wirklich hilft" war bis vor einigen Jahren selbst Homöopathin, bis sie der Alternativmedizin den Rücken kehrte. Sie könne "mit einer Homöopathie, deren Grundsätze sich zwar irgendwie gut anfühlen, deren Prinzipien jedoch wissenschaftlichem Denken teilweise komplett widersprechen, nicht länger gut leben", schreibt sie in ihrem Buch.

Grippezeit, Schnupfenzeit, Erkältung ...Jetzt hilft ein warmer Tee mit gesunden Kräutern, Kuscheln mit den Eltern und viel Ruhe. Was nicht hilft, ist Zucker in Form von Globuli. Bettina

Posted by Susannchen braucht keine Globuli on Friday, March 25, 2016

Selbstheilung fördern

Mit der Kampagne wolle man, wie es auf derstandard.at heißt, besonders auch höher gebildete Schichten ansprechen und dagegen arbeiten, dass "Kinder von früh auf daran gewöhnt werden, dass es für jedes Wehwehchen ein 'Medikament' bräuchte. Besser wäre es doch, Kinder über das Wunder der Selbstheilungskraft des Körpers aufzuklären – wenn es denn schon ein Wunder braucht" so die Medizinerin.

Die Homöopathie schmückt sich gerne mit dem Anschein von Gesundheit und wird häufig mit Naturheilkunde verwechselt.Doch...

Posted by Susannchen braucht keine Globuli on Thursday, March 24, 2016
 

Aktuell