Ex-Spice Girl Mel C kritisiert halbnackte Rihanna

Das ehemalige "Sporty Spice" geht mit jungen Kolleginnen hart ins Gericht: Sie würden sich viel zu oft für den Erfolg ausziehen.

Sie war Mitglied der erfolgreichsten Girl-Band der 90er Jahre, sprang als bauchfreies „Sporty Spice“ neben ihren sexy Kolleginnen über die Bühnen – und lässt es sich trotzdem nicht nehmen, den Umstand von leicht bekleideten Sängerinnen zu kritisieren.

Melanie Chisholm, in „Spice Girls“-Zeiten besser bekannt als Mel C, lässt in einem Artikel im britischen „Radio Times“-Magazin kein gutes Haar an Superstars wie Miley Cyrus und Rihanna, die sich auf und abseits der Bühne besonders freizügig präsentieren – vor allem letztere machte durch halbnackte Instagram-Fotos von sich reden. Es sei eine Schande, „dass talentierte, erfolgreiche Frauen sich derart unverhohlen sexualisiert ausdrücken“, erklärt Mel C. Ihre Sorge sei vor allem, wie diese „vulgäre und narzistische Obsession der Gesellschaft mit Stars“ junge Mädchen beeinflusse: „Meine fünfjährige Tochter liebt Rihanna. Aber sie hat keine Ahnung, wie ihr Idol aussieht, denn es gibt wenig Material von Rihanna, das ich sie gern sehen lasse.“

Die 40-Jährige gesteht gleichzeitig aber ein, dass auch die Spice Girls gerne Haut zeigten. Das hätten sie aber nur getan, um hübsch auszusehen. Rihanna & Co. gehe es nur darum, sexy zu sein.

 

Aktuell