Es läuft gut! Schritt zehn

Trinkfest sein: Wer viel schwitzt, muss viel trinken, gerade im Sommer.

Sie sollten schon vor dem Training Ihre "Kühlwasserspeicher" auffüllen. Am besten mit stillem Wasser.

Kohlensäurehaltige Getränke können Magenschmerzen verursachen. Ideal nach dem Laufen: gespritzter Apfel- oder Johannisbeersaft (Mischung 1/3 Saft, 2/3 Wasser). Teure, isotonische Getränke können Sie sich als Hobbyläuferin sparen.

Die Wasserflasche müssen Sie beim Laufen auch nicht mitschleppen. Ihr Körper verfügt über genügend Reserven, um eine Stunde ohne Flüssigkeit durchzustehen.

 

Aktuell