Es gibt eine richtige Art, Babyschalen zu tragen

Jede Mutter und jeder Vater kennt es: Es gibt nichts - im wahrsten Sinne des Wortes - kräfteraubenderes als das Schleppen eines Babys in einem Autositz. Eine Amerikanerin zeigt nun, was wir bis jetzt alle falsch gemacht haben.

Da traut man sich endlich raus mit dem neugeborenen Baby, unternimmt erste Autofahrten mit dem Zwerg - und merkt schnell, wie unhandlich so eine Babyschale ist! Schlepperei ohne Ende: Ob Maxi Cosi, Römer oder Co., wie man die Dinger richtig trägt, ohne sich Rücken, Hüfte und Arme zu ruinieren, ist Eltern weltweit bis dato ein Rätsel geblieben. Die meisten von uns hängen den Henkel in die Armbeuge und bugsieren den Sitz bei jedem Schritt mit einem Hüftkick nach vorne.

Eine US-amerikanische Chiropraktikerin hat nun in einem Facebook-Video eine völlig neue Art - und die ihrer Meinung nach am wenigsten anstrengende - vorgeführt. Dr. Emily Puente von der Bridge Family Chiropraxis im texanischen Mansfield zeigt, wie man mit nur einer kleinen Handbewegung die Belastung für den Körper besser verteilt.

Dr. Puente schlingt ihren Arm um den Henkel, aber knickt ihn dann nicht ab, um das Gewicht in der Armbeuge zu tragen, sondern dreht ihr Handgelenk und greift den Sitz an dessen Unterseite. "Sobald man den Sitz so trägt, verändert sich die Gewichtsverteilung der Babyschale auf den Körper komplett", erklärt Emily Puente. Einzige Anmerkung, die sie in einem Update nachreicht: Diese Technik funktioniert möglicherweise nicht bei allen Fabrikaten.

Mit einer neuen Antwort auf die ewige Frage "Wie trägt man eine Babyschale richtig?" hat Dr. Puente in jedem Fall einen Nerv getroffen: Über 52.000 Mal wurde das Video bereits geteilt.

 

Aktuell