Erfolgreich Laufen 4

Gerade in der warmen Jahreszeit werden viele Menschen vom Lauffieber gepackt. Vielleicht hat die eine oder andere von Ihnen auch bereits bei einem Laufevent teilgenommen oder plant dies in Zukunft zu tun. Oder sind Sie Laufanfängerin und wollen erst die Basics lernen? Laufcoach Paul Perneczky zeigt, die richtige Ernährung. - WERBUNG -

So oder so, das „eine" richtige Training gibt es nicht. Erst einmal gilt es sich ein Ziel zu stecken: Laufen als Ausgleich zur Arbeit? Vorbereitung auf einen sportlichen Wettkampf? Gewichtsreduktion oder gar ein bisschen von allem?

Je nachdem machen verschiedene Trainingsformen mehr oder weniger Sinn. Aber es gibt verschiedene Gemeinsamkeiten die in unterschiedlicher Intensität je nach Lauferfahrung umgesetzt werden können.

So essen Sie richtig:

Teil 4: Ernährung

Zum Schluss noch zu einem komplexen Thema, der Ernährung: Keine Regeneration ohne Nahrung, d.h. in den ersten eineinhalb Stunden nach dem Training brauchen wir Flüssigkeit, Eiweiß, Kohlenhydrate und Fette um einen optimalen Regenerationsverlauf zu gewährleisten. Aber auch hier gilt, wie beim Training: Qualität vor Quantität.

Vor dem Training sollte man je nach Dauer auch eine Kleinigkeit zuführen, aber Vorsicht, es sollte rasch verdaulich sein. Banane oder Fruchtsaft sind hier ideal. Sie geben ihnen Power ohne zu belasten.

Ernährung ist aber etwas individuelles, auch hier heißt es zu probieren was ihnen gut tut. Achten sie das Feedback ihresKörpers.
Wer vorher ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt und nachher wieder seinen Wasserhaushalt auffüllt muss zum Laufen nicht unbedingt etwas zu trinken mitnehmen, es sei denn die Temperaturen sind sommerlich und/oder der Laufausflug über 90 min. lang


Wenn sie diese Faktoren, Material, Kraft, Technik, Koordination, Ausdauer und Ernährung beachten wird ihnen das Laufen Spaß, Erfolg und Gesundheit bringen.

 

Aktuell