Erdbeerlust

Die Erdbeersaison ist eröffnet! Das freche Früchtchen schmeckt nicht nur gut, sondern ist ein wahrer Meister beim Kampf gegen den lästigen Winterspeck und Frühjahrsmüdigkeit. Doch wussten Sie, dass die Erdbeere gar keine Beere ist und eigentlich Ananas heißt?

Was in dem frechen Früchtchen steckt

Erdbeeren haben's nicht nur geschmacklich in sich. Die süßen Früchte tragen mehr Vitamine in sich als Orangen und Zitronen. Zudem besteht sie aus über 300 verschiedenen Inhaltsstoffen, wie Kalium und Eisen, womit sie uns nach dem Verzehr einen Frische- und Energiekick verleiht.

Weg mit dem Speck

Die Erdbeere bringt uns aber nicht nur den Kick in Sachen Frische und Energie, sondern kann uns auch helfen, den lästigen Winterspeck loszuwerden. Wie sie das macht? Da sie zu 90% aus Wasser besteht, entschlackt und entgiftet sie den Körper und die enhaltenen Vitamine (A, B und C), Magnesium, Calcium und Kalium sorgen für den Rest.

Woher und wann sie zu uns kommt

Erdbeeren sind eigentlich das ganze Jahr über im Supermarkt zu finden. Sie kommen meist aus Spanien, Italien und Frankreich. Wer jedoch auf inländische Ware Wert legt, sollte sich bis zum Wonnemonat gedulden, denn erst im Mai, Juni und Juli sind bei uns einheimische Erbeeren erhältlich.



Aber auch die Zubereitungsvielfalt lässt keine Wünsche offen: über Bowle, Torte, Joghurt bis hin zu Salaten ist mit der Erdbeere alles möglich. Was man sonst noch alles mit den süßen Früchten anstellen kann, erfahren Sie unter "Mehr zum Thema".

...dass Erdbeeren gar keine Beeren sind, sondern zu den Sammelnussfrüchtchen gehören?

...dass die eigentliche Frucht der Erdbeere, die kleinen gelben Kerne an der Oberfläche sind?

...dass sie schon in der Steinzeit ein beliebtes Nahrungsmittel waren?

...dass die Erdbeere im süddeutschen Raum auch "Ananas" genannt wird?
Waschen Sie die Erdbeeren nicht unter dem Wasserstrahl, sondern tauchen Sie die Früchte samt Stiele und Blätter kurz in kühles Wasser. Falls Sie die Erdbeeren mit Zucker genießen wollen, streuen Sie diesen erst kurz vor dem Verzehr darüber.
 

Aktuell