Erdbeer-Spargel-Salat

Wenn Spargel und Erdbeere für kurze Zeit gemeinsam Hochsaison feiern (Mai, Juni), sollte keinesfalls auf eine Kombination der beiden verzichtet werden. Wie zum Beispiel bei dieser Salatvariation - gesund und schmackhaft zugleich.

Salat (4 Portionen)
300 g Erdbeeren
500 g weißer Spargel
500 g grüner Spargel
Kopfsalat oder Pflücksalat (z.B. Rucola)
50 g Pinienkerne
1 Prise Salz
Frische Kräuter (z.B. Kresse)

Dressing
3 EL Balsamico-Essig (weiß)
3 EL Pinienkernöl
3 El Oliven- oder Rapsöl
2 TL Zitronensaft
etwas Gemüsebrühe
gehackte Kräuter (z.B. Dill, Schnittlauch, Kresse, Petersilie)
je 1 Prise Salz, Pfeffer, Zucker

1. Spargel waschen, weißen Spargel komplett und vom grünen Spargel nur das untere Drittel schälen.

2. Beide Spargelsorten in kleine Stücke schneiden - fürs optische Auge empfehlen sich schräge Schnitte.

3. Die weißen Spargelstücke in Salzwasser ca. 15 Minuten bissfest garen, nach 5 Minuten Kochzeit die grünen Spargelstücke beimengen.

4. Nach den verbleibenden 10 Minuten Spargel abgießen und gut abtropfen lassen.

5. Für das Dressing Balsamico-Essig, Öle, Gemüsebrühe, Zitronensaft, gehackte Kräuter, Pfeffer und Salz gut durchrühren und den Spargel darin ziehen lassen.

6. In der Zwischenzeit den Salat auf Teller platzieren - Kopfsalat in mundgerechte Stücke reißen, Erdbeeren halbieren oder vierteln (je nach Größe).

7. Pinienkerne ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne goldbraun rösten.

8. Spargel- und Erdbeerstücke auf dem Salat arrangieren, mit dem übrigen Dressing auch Salat und Erdbeeren beträufeln. Die gerösteten Pinienkerne darüberstreuen und mit frischen Kräutern (z.B. Kresse) garnieren.

 

Aktuell