Erbsen-Wasabi-Eis

Kräuter, Blüten und Gewürze. Was in der Natur reichlich vorhanden ist, findet noch viel zu selten den Weg auf unsere Teller. Deshalb stellen Ihnen drei aromatisch-würzige Rezepte vor. Zum Beispiel Erbsen-Wasabi-Eis mit Zitronenverbe und Thymian.

Erbsen mit Wasabi, Salz, Zucker und Zitronensaft mit dem Stabmixer mixen, Masse durch ein Sieb streichen.

Obers halbfest schlagen, Masse unterziehen und in einem Tiefkühlbehälter einfrieren. Besonders schön cremig wird das Eis, wenn man es während der ersten 3 Stunden jede Viertelstunde kräftig umrührt. Danach in kleine Silikonformen füllen.

Fertiges Eis aus den Silikonformen stürzen, mit Zitronenverbe und Thymian anrichten.

Tipp: Je fetter Eismasse ist, desto weniger dicht friert sie.
Je öfter man sie zu Beginn umrührt, desto feiner wird sie. Alternativ kann man sie in der Eismaschine nach Vorschrift zubereiten.
Wenn sich die Masse beim Stürzen nicht gleich löst, mit etwas lauwarmem Wasser auf der Form nachhelfen.

Dieses und mehr Rezepte finden Sie in dem Buch "So schmeckt die Freude" (siehe Infobox links).

Für 4 Portionen
150 g gefrorene Erbsen
1 TL Wasabi
Salz
Zucker
Spritzer Zitronensaft
200 ml Obers
Zitronenverbe
blühender Thymian
So schmeckt die Freude
Kochen und Genießen mit Kräutern, Blüten & Gewürzen
von Manfred Buchinger, Johannes Gutmann
Residenz Verlag, € 29,90
 

Aktuell