Endlich gibt es eine Werbung, in der Frauen echte Haare wegrasieren

Willkommen in der Realität, und im Jahr 2018.

Frauen haben Körperbehaarung - auch an den Beinen und unter den Achseln. Diese Tatsache ist im Jahr 2018 sogar eine weltweite (!) Schlagzeile wert: "Diese Werbung zeigt Frauen, die tatsächlich Körperhaare wegrasieren", liest man etwa bei bento. Oder: "Diese Werbung normalisiert Körperbehaarung bei Frauen", wie Bustle berichtet.

Und das Traurigste daran ist: es ist tatsächlich berichtenswert. Denn es gibt zum ersten (!) Mal eine Rasierer-Werbung, in der Frauen nicht ihre aalglatten Beine in die Kamera strecken, sondern echte Haare wegrasieren. Die amerikanische Rasierer-Marke "Billie" zeigt in ihrem neuen, leider wirklich revolutionären Spot die ganze Wahrheit:

"Billie"-Mitbegründerin Georgina Gooley sagte zum Guardian: "Nur glatte, haarlose Beine zu zeigen, schien eine archaische Art zu sein, Frauen darzustellen. Wir haben immer gesagt, dass Rasieren eine Wahl ist. Es sind deine Haare und niemand sollte dir sagen, was du damit machen sollst. Wir freuen uns, eine Kampagne starten zu können, die helfen wird, Körperbehaarung zu normalisieren und die eindimensionale Art zu ändern, in der Frauen porträtiert werden."

Die Firma ging sogar weiter und stellte Bilder von behaarten Frauen auf der freien Fotoplattform "Unsplash" zur Verfügung. Eine Kampagne, die längst überfällig war - schließlich ist es in Rasierwerbungen für Männer absolut normal, wenn sie ihre echte, existente Körperbehaarung zeigen. Dass das Gleiche bei Frauen im Jahr 2018 noch immer für Aufregung sorgt, ist traurig - und zeigt, dass wir noch einen weiten Weg vor uns haben.

 

Aktuell