Emotionale Fitness

Emotionale Gesundheit ist mehr als Glück oder positives Denken. Sie bewirkt vielmehr ein vollkommenes Wohlbefinden und Zufriedenheit. Damit auch Sie diesen Zustand erreichen, dürfen Sie eines nicht vergessen: Auch Ihre Seele braucht Pflege.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bezeichnet seelische Gesundheit als „einen Zustand des Wohlbefindens, in dem sich die Menschen ihrer eigenen Fähigkeiten bewusst sind, mit normalen Stresssituationen umgehen, produktiv und erfolgreich arbeiten können und fähig sind, einen Beitrag zur Gemeinschaft zu leisten." (WHO: Strenghtening mental health promotion. Genf 2001, S.1.)

Es ist eine Selbstverständlichkeit, den Körper regelmäßig zu pflegen und zu stärken. Doch wie oft denkt man eigentlich an die Pflege, Förderung und Erhaltung der seelischen Gesundheit? Natürlich erscheint das Bewahren des psychischen Wohls im ersten Moment nicht so einfach wie die Erhaltung der körperlichen Gesundheit. Doch gerade in einer schnelllebigen und stressigen Zeit, wie wir sie heute erleben, ist es besonders wichtig, der psychischen Gesundheit die nötige Aufmerksamkeit und Beachtung zukommen zu lassen.

Leichter gesagt als getan: Wie pflegt man seine Seele?

Emotionales Gleichgewicht

Emotionale Gesundheit ist aber mehr als nur die Anhäufung positiver und die Ablehnung negativer Emotionen. Sie bildet ein gesundes Gleichgewicht aus Emotionen auf beiden Seiten des Gefühlsspektrums. Diese Gesundheit schließt das gesundes Verhältnis einer Person zu all ihren GefühIen und die Akzeptanz all ihrer Gefühle ein.

Wer seelisch gesund ist, folgt seinen Bedürfnissen und Interessen und bringt diese in Einklang mit der Umwelt. Wird man sich selbst nicht gerecht, führt dies zu unangenehmen inneren Spannungszuständen welche daraufhin zu Stress, unwohle Gefühle, Ärger und Irritationen führen.

Der Seele Gutes tun

Egal ob es ein Kinobesuch ist, ein Kaffeeklatsch mit Freundinnen, eine Laufrunde oder der leckere Schokobrownie: Jeder Mensch ist anders und jeden macht etwas anderes glücklich. All das sind Möglichkeiten, der Seele etwas Gutes zu tun, Sie müssen nur für sich selbst herausfinden, was das Richtige ist. Für zwischendurch reichen oft Kleinigkeiten, die den Alltag besonders machen oder einfache Entspannungsübungen.

 

Aktuell