Ein Weekend in Riga

Genuss, Kultur, Architektur, wer Riga einen Besuch abstattet, wird reich belohnt. So mancher bezeichnet die lettische Hauptstadt als Paris des Ostens – und tatsächlich versprüht Riga einen Charme, der jenem der großen Metropole ähnelt. Spätestens 2014 ist der Besuch Rigas als Kulturhauptstadt Europas ohnehin ein Muss.

Was die Schönheit Rigas ausmacht, ist auf einen Blick zu sehen, denn das Herz der lettischen Hauptstadt beeindruckt nicht nur Architekturinteressierte. So verwundert es auch nicht weiter, dass die Innenstadt mit ihren teilweise mehrere Jahrhunderte alten Bauten seit 1997 Teil des UNESCO Weltkulturerbes ist.

Jugend-Stil

Wer nur ein Wochenende in der Stadt verbringt, beginnt dieses am besten mit einem Spaziergang durch das wunderschöne Jugendstilviertel. Jedes Haus erzählt seine eigene Geschichte und lädt zum Verweilen und bestaunen der Fassade ein. In ganz Riga finden sich insgesamt rund 800 Jugendstilbauten. Nehmen Sie sich auch Zeit, um das Rigaer Jugendstilmuseum zu besuchen, dass sich direkt in diesem Viertel befindet. Es ist in der ehemaligen Wohnung des lettischen Architekten Konstantins Peksens untergebracht, der das gesamte Haus im Jahr 1903 entworfen hat. Zahlreiche Sammlerstücke wurden hier zu einer komplett eingerichteten Wohnung zusammengefügt.

Am Weg Richtung Altstadt geht es zu einem Stopp in den Berga Bazar. Das Einkaufszentrum beherbergt zahlreiche kleine Shops und Cafés und ist ideal für eine Pause. Verpassen Sie nicht das Kanela (dt. Zimt), eine kleine Konditorei, in der sich alles um Zimt dreht. Jedes 2. und 4. Wochenende findet im Hof des Berga Bazars außerdem der Green Market statt, dann finden Sie hier zahlreiche Bio-Produzenten aus der Umgebung, die ihre Produkte verkaufen.

Wer vom Markttreiben nicht genug bekommt, stattet auch dem Zentralmarkt am Rande der Altstadt einen Besuch ab. In und um die ehemaligen Zeppelinhallen, in denen Rigas größter Lebensmittelmarkt untergebracht ist, finden Sie saisonale und vor allem regionale Spezialitäten.

Weitere Tipps finden Sie auf Seite 2!

Anreise:Air Baltic fliegt 10x pro Woche von Wien direkt nach Riga, Tickets ab € 69,-.

Unterkunft: Besonders chic nächtigt man im >Hotel Neiburgs, im Herzen der Altstadt. In dem mehr als 100 Jahre alten Haus wurde ein modernes Designerhotel untergebracht, das zu einem der beliebtesten Häuser der Stadt zählt und mit einem empfehlenswerten Restaurant glänzt.
Wer nicht direkt in der Altstadt wohnen möchte, schläft z.B. im gemütlichenClarion Collection Hotel Valdemars, das nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt ist.

Genuss: 3 Köche haben sich zusammengeschlossen und bereits zwei Top-Restaurants in Riga eröffnet: 3 Pavaru Restaurans (täglich wechselnde Karte, innovative Küche) und 3 Zivis (frischer Fisch und Meeresfrüchte). Nicht verpassen! Lettische Küche finden Sie unter anderem auch im Kitchen, 1221 Restorans, Ostas Skati, Spicy Affair und im Desiderata.

Schwarzer Genuss

Am Markt, aber auch auf zahlreichen Speisekarten der Rigaer Restaurantszene, finden sich typische lettische Spezialitäten. Eine hochprozentige Spezialität darf vor allem in der kalten Jahreszeit nicht fehlen: Der Rigaer Schwarze Balsam ist ein Kräuterlikör, der nach alten traditionellen Rezept zubereitet wird. Der Kräuterlikör wärmt nicht nur, sondern soll auch bei zahlreichen Beschwerden wohltuend wirken - verkosten und erstehen können Sie den Balsam etwas in der Black Magic Bar in der Altstadt.

InlineBild (25c96131)

Gute Aussichten

Wer nach einem klassischen Shoppingzentrum Riga sucht, wird es nicht finden. Eine typische Einkaufsstraße gibt es nicht, die Shops verteilen sich - abgesehen vom Bergas Bazar und der Galleria Riga - auf die gesamte Altstadt und die umliegenden Straßen. Viele kleine Boutiquen wie die Schuhmanufaktur ZoFa oder das grüne Studio „Pienene", das etwa nur „grüne" Produkte aus Lettland verkauft, laden zum Stöbern ein. Einige Designermarken haben sich zudem in der Elisabethstraße am Rande der Altstadt angesiedelt.

Um Ihr Bild über Riga abrunden, sollten Sie noch einen Blick über die Dächer der Stadt wagen. Das gelingt am leichtesten vom 26. Stockwerk des Radisson Blu Hotels Latvia am Rande der Altstadt. Hier befindet sich die Skyline Bar, die dank Panoramafenstern einen Rundum-Blick über Riga bietet. Hier ist auch der perfekte Ausgangspunkt für eine Tour durch das Rigaer Nachtleben. Allein in der Altstadt finden sich rund 20 Clubs, die schon ab Donnerstags gut besucht sind, darunter das El Divo, der größte Nachtclub der Stadt.

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten finden Sie hier:

GoogleMap (362d2cf1)

 

Aktuell