Ei, wie schön!

Wo hat sich Ihr Frühstücksei versteckt? Es ist ausgeflogen. Und sucht in bezaubernden Vogelhäuschen wärmenden Unterschlupf.

Wo hat sich Ihr Frühstücksei versteckt? Es ist ausgeflogen. Und sucht in bezaubernden Vogelhäuschen wärmenden Unterschlupf.

Text Johanna Jenner Fotos Knaur Verlag

Eierwärmer „Vogelhaus“

Sie brauchen dafür:
Zwei unterschiedlich gemusterte Zierstoffe: einen für das Vogelhaus, Nummer zwei ist für die Dachumrandung.
Futterstoff und Volumen- Vlieseline (dünner Wattierstoff zum Aufbügeln)
Knopf, Nadel und Faden

So wird’s gemacht:
1. Zeichnen Sie Ihre Schnittvorlage. Die detaillierte Anleitung dafür finden Sie unten.
2. Bügeln Sie den Wattierstoff auf die linke Seite des Oberstoffes für das Vogelhaus.
3. Legen Sie nun das Futter rechts auf die Stoffteile und nähen Sie die Lagen am unteren Bogen zusammen.
4. Falten Sie Stoff- und Futterteile auseinander. Die beiden Vogelhausteile werden rechts auf rechts übereinander gelegt. Nähen Sie die Lagen so zusammen, dass das „Dach“ offen bleibt.
5. Stülpen Sie den Eierwärmer um, drücken das Futter so in das Vogelhaus, dass die Randnaht verdeckt ist. Zierknopf annähen, fertig!

Bild_01_330

Bild_02_330

Tildas-Frühlingswelt

Buch-Tipp:Tildas Frühlingswelt. Fantasievolle Stoffideen im skandinavischen Stil, Knaur-Verlag, um € 17,50.

 

Aktuell