Ed Westwick stellt Bedingungen für Gossip Girl Comeback

Der britische Schauspieler stellt in einem Interview klar, was er von einem Seriencomeback halten würde.

Seit "Gossip Girl" vor mittlerweile fünf Jahren mit viel Drama und Pomp zu Ende gegangen ist, wünschen sich Fans weltweit ein Revival der Serie.

In den letzten Jahren kamen immer wieder Gerüchte über ein mögliches Comeback auf (mehr dazu hier), doch die wenigsten glauben mittlerweile daran, dass Serena (Blake Lively), Chuck & Blair (Leighton Meester) jemals wieder gemeinsam über unsere Bildschirme flimmern werden.

"Es hat sich echt erledigt"

Nun meldete sich Ed Westwick, 29, (alias Chuck Bass) in einem Interview zu Wort und äußerte sich gegenüber RadioTimeseindeutig über ein zukünftiges Serien-Revival:

"Nein, das wird nicht passieren. Ich weiß, es feiern gerade viele ein Comeback, so wie 'Will and Grace' oder 'Gilmore Girls'. Aber ich finde es wirklich seltsam, auch nur darüber nachzudenken. Es fühlt sich an, als hätten wir es gerade erst beendet. Und ich habe danach noch nicht genug andere [Projekte, Anm.] gemacht, um mich damit wohlzufühlen zurückzukehren. Und ich habe einfach so viel mit diesem Charakter gemacht. Er [Chuck, Anm.] ist einfach komplett ausgespielt. Es hat sich echt erledigt."

Klare Worte von Westwick, die wenig Spielraum für Interpretation lassen. Oder? Zumindest ein Nachsatz des Briten lässt im Interview ein wenig Hoffnung aufkeimen. Würde man ihm für die Rolle sehr viel Geld anbieten, dann "würde ich es machen", gibt Westwick zu.

Scheint also, als hätte "Motherchucker" Westwick mit der Rolle, die ihn bekannt machte, mittlerweile endgültig abgeschlossen. Das könnte auch daran liegen, dass er mittlerweile bereits an neuen Projekten arbeitet. So ist er etwa demnächst in der britischen Serie "White Gold" zu sehen und spielt seit März in der Pay-TV-Serie "Snatch" (mehr dazu hier).

Und für alle, die nach diesen harten Worten noch ein bisschen in Nostalgie schwelgen wollen, hier noch einmal die besten Chuck-Momente aus "Gossip Girl".

 

Aktuell