"Du brauchst keine langen Haare, um eine starke Frau zu sein!"

Luisa Hartema, ehemalige Kandidatin der Show "Germany's Next Topmodel", sorgt mit einer inspirierenden Botschaft auf Instagram für Begeisterung.

Kurze Haare bei Frauen sind leider noch immer etwas, das viele Vorurteile hervorruft. Umso cooler ist es, wenn ein Model sich gegen den Schönheitswahn wehrt, der auch unsere Haare betrifft.

Luisa Hartema, bekannt aus "Germany's Next Topmodel", hat kürzlich mit einem inspirierenden Instagram-Posting dafür plädiert, dass Frauen keine langen, blonden Haare haben müssen, um sich stark zu fühlen.

Sie selbst hatte früher genau diese langen, blonden Haare - und entschied sich kürzlich dazu, sich radikal zu verändern. Damit befreit sie sich vom Model-Klischee und setzt sich kritisch mit dem Perfektionswahn der Branche auseinander.

"Mach dich frei und fühle dich stark so wie du bist."

Sie schreibt: "Oft wird uns widergespiegelt, wie wir aussehen sollen, welche Haarfarbe, welche Klamotten oder was auch immer gerade "IN" ist, um irgendwie dazu zu gehören oder noch den einen oder anderen Follower mehr zu bekommen. Aber das ist nicht worauf es ankommt." Sie hat eine klare Botschaft:

Hey, bitte strebe nicht der Perfektion nach!! Färbe deine Haare, trage verrückte Klamotten; wo genau du dich drin wohl fühlst! Wir werden so abgestumpft durch diese ganze Welt, dass wir gar nicht mehr wahrnehmen, was um uns herum passiert und was wir eigentlich für eine große Rolle spielen, in dieser Welt.
von Luisa Hartema

Sie äußert sich nicht zum ersten Mal kritisch gegenüber der Branche: "Zu dünn" "kein Vorbild" "Magerwahn". Ich bin echt erschrocken, dass die Designer und die Modewelt es immer noch akzeptiert und als schön empfindet. (…) Ich weiß, dass man in unserem Geschäft eine bestimmte Figur haben sollte, aber ich denke irgendwo ist die Grenze erreicht", schrieb sie ebenso auf ihrer Instagram-Seite.

Wir finden: Gut, dass sich auch Models langsam gegen diesen Irrsinn wehren!

 

Aktuell