Dove macht Schluss mit der Erwartungshaltung an unsere Haare

Laut einer Dove-Studie fühlen sich 8 von 10 Frauen unter Druck, ihre Haare in eine bestimmte Richtung zu stylen.

"Genug mit all den Konventionen und dem Druck" - so in etwa lautet das Motto der neuen Dove-Kampagne #LoveYourHair. Darin befreien sich Frauen von gesellschaftlichen Erwartungen, wie ihre Haare auszusehen haben.

In einer Studie hat Dove herausgefunden, dass 8 von 10 Frauen sich unter Druck fühlen, ihre Haare auf eine bestimmte Weise zu stylen. Erfahrungen von solchen Frauen wurden auch im Video verarbeitet.

"Ein Freund hat mir mal geraten, meine Haare zu färben, da ich dann besser aussehe", erzählt eine Frau mit grauen Haaren. Eine andere Frau, Aster, erzählt, dass sie dafür kritisiert wurde, ihre Haare zu glätten, "als würde das bedeuten, dass ich mich nicht annehme, so wie ich bin."

"Unsere Forschung hat aufgezeigt, dass ein Großteil der Frauen nicht zufrieden mit ihren Haaren ist, und enormen Druck fühlt, sie auf eine bestimmte Art und Weise zu tragen.", erzählt Rob Candelino, der für Unilever im Marketing arbeitet.

"Bei unserer #LoveYourHair-Kampagne geht es um die wahren Geschichten von Frauen, die sich dazu entscheiden, nicht mehr auf Druck von außen zu hören sondern ihre Haare so tragen, wie sie sich am schönsten und selbstbewusstesten fühlen."

Damit hat sich die Marketing-Strategie von Dove geändert: Die letzten Kampagnen waren jeweils von einem Schönheitsexperiment getragen, in dem Frauen beigebracht wurde, dass sie schön sind und sich auch lieben dürfen. Auch die Tonalität ist weniger tragisch als gewohnt.

 

Aktuell