Dolce & Gabbana kritisieren schwule Eltern

Das italienische Designer-Duo sprach sich in einem Interview gegen die Elternschaft von homosexuellen Paaren aus. Und zog sich damit den Ärger prominenter Kollegen zu, die jetzt zum Boykott des Modelabels aufrufen.

Die beiden offen homosexuellen Designer sprachen sich im Interview mit der italienischen Zeitschrift "Panorama" gegen "synthetische Babys" und "gemietete Gebärmütter" aus. Domenico Dolce meinte: "Ich bin schwul, ich kann keine Kinder haben. Ich denke, man kann nicht alles im Leben haben ... Das Leben hat einen natürlichen Lauf, es gibt Dinge, die nicht geändert werden. Und eines davon ist die Familie."

#BoycottDolceGabbana: Elton John ist sauer

Allen voran Elton John macht nun gegen Stefano Gabbana und Domenico Dolce mobil. Der Sänger, der mit seinem Partner David Furnish zwei von einer Leihmutter geborene Söhne großzieht, richtete den beiden via Instagram aus: "Wie kommt ihr dazu, meine schönen Kinder als 'künstlich' zu bezeichnen? Euer altertümliches Denken ist hinter der Zeit her, genau wie eure Mode. Ich werde nie wieder Dolce & Gabbana tragen."

Ricky Martin, ebenfalls homosexuell und Vater von Zwillingen, und Courtney Love unterstützen Elton Johns Entrüstung und posteten ebenfalls mit dem Hashtag #BoycottDolceGabbana.

Bereits 2006 hatte Stefano Gabbana in einem Interview gemeint: "Ich bin dagegen, dass ein Kind mit zwei homosexuellen Eltern aufwächst. Ein Kind braucht eine Mutter und einen Vater. Ich könnte mir meine Kindheit ohne meine Mutter nicht vorstellen."

Auf die Kritik an dem kürzlich erschienen Interview reagierte das Designer-Duo nun mit einer offiziellen Stellungnahme: Es sei niemals die Absicht gewesen, die Entscheidungen anderer zu verurteilen, man glaube an "Freiheit und Liebe" und beruft sich auf das Recht der freien Meinungsäußerung.

Neue Dolce&Gabbana-Kollektion feiert die "Mamma"

Die aktuelle Diskussion wirft auch auf die eben in Mailand präsentierte Kollektion des Duos ein völlig neues Licht: Dolce und Gabbana hatten ihre Kreationen für Herbst/Winter 2015 dem Thema "Mamma" gewidmet.