DIY: Veganes Erdbeer-Agaven-Eis

Es ist gar nicht so schwer selbst Eis zu machen und es schmeckt besonders gut, wenn man dieses nach den Anleitungen der beiden Veganista-Inhaberinnen Cecilia Havmöller & Susanna Paller herstellt. Uns haben sie ihr Rezept für veganes Erdbeer-Agaven-Eis aus ihrem neuen Buch „Veganista – Pionierinnen der neuen Eiszeit“ verraten.

Die Erdbeer-Agave-Kombination von Veganista ist sogar beliebter als deren normales Erdbeereis, da Agave den Erdbeergeschmack noch mehr heraushebt. Da Agave einfach über Bioläden und Supermärkte erhältlich ist, gibt es auch keine Ausrede diese Kombination nicht einmal auszuprobieren.


Zutaten

360 g Erdbeeren

70 g Wasser

2 g Zitrone

180 g Agavendicksaft

0,5 g Johannisbrotkernmehl + 0,5 g Guarkernmehl


Zubereitung

1) Die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und halbieren. Abwiegen und in einer Schüssel zur Seite stellen. Wenn man gefrorene Beeren verwendet, diese ca. 2–3 Stunden vorher aus dem Tiefkühlfach nehmen und auftauen.

2) In einem größeren Messbecher oder einem Krug Agavendicksaft, Wasser und Zitrone abwiegen und vermischen. Die Erdbeeren dazugeben und mit dem Stabmixer pürieren.

3) In einer Schüssel Johannisbrotkernmehl und Guarkernmehl abwiegen und vermischen.

4) Nun kann man beginnen, nach und nach die trockene Mischung mit einem Stabmixer in die flüssige Mischung einzumixen. Wenn alle Zutaten gut vermischt sind, kann man die Mischung in die Eismaschine geben.

5) Sobald die Eismaschine stoppt, das Eis entweder sofort genießen oder für ca. 3 Stunden in den Tiefkühler geben.

Anmerkung: Wer keine Eismaschine hat, füllt die flüssige Eismasse in einen Behälter und muss dann alle 15 Minuten umrühren. Je öfter, desto besser und cremiger wird das Eis.

Cover Veganista

Buchtipp:

Veganista, von Cecilia Havmöller & Susanna Paller, Freya-Verlag, um € 16,90

 

Aktuell