Dieses vermeintlich gesunde Frühstücksgericht enthält viel Zucker

Achtung bei Fertigprodukten zum Frühstück. Diese scheinen bei Zeitnot die vermeintlich bessere Lösung zu sein, richten aber oft viel Schaden an.

Wer einen warmen Frühstücksbrei genießen möchte, muss morgens etwas Zeit für die Zubereitung einplanen. Deshalb greift mancher zu Fertigmischungen, die es in Supermärkten gibt und die nur mit heißem Wasser übergossen werden müssen.

Wie bei fertigem Müsli gilt aber auch hier: Wer ein gesundes Frühstück will, sollte sich die Zutatenliste genau anschauen. Oft steckt in den Mischungen relativ viel Zucker. Auch Zuckerersatzstoffe und Aromastoffe sind mitunter in Fertigmischungen enthalten.

Auch, wenn "gesund" darauf steht, sollte man daher genau auf die Nährwerttabellen achten!

Wer gesund leben will, muss selbermischen!

Auch, wenn es länger dauert: Wer genau wissen will, was drin ist, mischt sich seinen Frühstücksbrei selbst. Zu der Grundmasse aus Getreide und Milch lassen sich zum Beispiel Früchte und Gewürze wie Zimt geben.

Frische Zutaten wie bspw. Früchte bieten dem Körper sowieso mehr Nährstoffquellen als schnelle Fertigprodukte.

 

Aktuell