Dieses Hausmittel ist ideal gegen Halsschmerzen

Wer im Winter oft Halsschmerzen hat, dem ist mit diesem natürlich Mittel geholfen.

Bei Halsschmerzen mit Schluckbeschwerden kann man es auch einmal mit Hausmitteln versuchen: So können Auflagen mit Topfen oder Kartoffeln helfen, heißt es in der Broschüre "Omas Hausmittel" der deutschen Verbraucherinitiative.

So geht der Topfenwickel

Für den Topfenwickel streicht man zimmerwarmen Topfen ungefähr einen Zentimeter dick auf ein Baumwolltuch, schlägt die Ränder ein, legt die Unterseite des Tuches auf den Hals und spart dabei die Wirbelsäule aus. Das Ganze wird etwa mit einem Geschirrtuch möglichst eng umwickelt. Nach 20 bis 40 Minuten ist der Topfen eingetrocknet, und man sollte den Wickel abnehmen.

Hilft immer: Kartoffelwickel

Für einen Kartoffelwickel kocht man zwei bis drei kleine Kartoffeln weich, breitet ein Baumwolltuch aus und legt Küchenpapier in die Mitte. Darauf legt man die heißen Kartoffeln, bedeckt sie mit Küchenpapier und schlägt das Tuch ein, so dass ein Päckchen entsteht. Dann zerdrückt man die Kartoffeln, bis das Päckchen etwa eineinhalb Zentimeter dick ist. Das Ganze lässt man etwas abkühlen. Die optimale Temperatur lässt sich am Handgelenk testen. Das Päckchen kommt dann mit der Unterseite auf den Hals und wird etwa mit einem Geschirrtuch befestigt. Den Wickel idealerweise eine Stunde einwirken lassen.

 

Aktuell