Dieses grandios-ehrliche Posting zeigt die Realität hinter "perfekten" Familienfotos

Inszenierte Fotoshootings sind vor allem mit Kindern gar nicht so einfach, wie diese Mutter beweist.

Lächelnde Eltern, süße Babys und die perfekte Kulisse: so manches Familienfoto, das man auf Instagram & Co. zu sehen bekommt, lässt Zweifel daran aufkommen, ob man als Elternteil selbst alles richtig macht und wie die anderen das überhaupt hinkriegen. Doch diese Zweifel sind unnötig, wie diese Mutter mit einem grandios-ehrlichen Posting über das "perfekte Familienfoto" beweist.

Das Foto teilte die Mutter mit ihren Instagram-FollowerInnen und schrieb dazu: "Realität." "Lasst euch nichts vormachen", kommentierte sie als Hashtag dazu. Denn der Familienalltag ist oft sehr viel weniger glamourös als es uns so mancher Insta-Account weismachen will. Gegenüber "CafeMom" sagte die Mutter, dass ihre Tochter Emilia eine Stunde vor dem Shooting gegessen hätte. Und gerade beim letzten Foto sei der Spuckunfall passiert. Sie habe "sicherlich die Hälfte davon selbst geschluckt", so die Mutter.

Nicht besonders schön, aber auch diese Momente müssen gezeigt werden - und tolle Fotos sind dann schließlich trotzdem dabei herausgekommen:

 

Aktuell