Dieser Schauspieler hätte eigentlich Mr. Big spielen sollen

Eigentlich hätte jemand anderer die Rolle in "Sex and the City" spielen sollen, enthüllte Regisseur Darren Star.

"Sex and the City" wartet jeden Tag mit einer neuen Überraschung auf. Nachdem es vor Kurzem Spekulationen um einen dritten Teil des Films gab, folgt jetzt die nächste Enthüllung: Mr. Big (Chris Noth) hätte eigentlich von einem anderen Schauspieler gespielt werden sollen.

Das sagte der Regisseur Darren Star in einem Interview mit Entertainment Weekly. Eigentlich hätte er für Carries große Liebe nämlich Alec Baldwin im Kopf gehabt. Doch als er den "Good Wife"-Darsteller Noth getroffen hat, wusste er, dass er perfekt sei für die Rolle. "Ich weiß noch, wie gut er bei dem ersten Reading war", erinnerte sich Darren.

Alec Baldwin

Und auch die Besetzung von Carries Ex-Freund Aidan Shaw war zunächst ganz anders geplant: Der Regisseur hatte Aidan Quinn statt John Corbett für den Part vorgesehen.

Aidan Quinn

Wir sind jedenfalls froh, dass es die beiden "echten" Darsteller geworden sind.

 

Aktuell