Dieser Kinderwagen wird wegen Schadstoffen zurückgerufen

Schadstoffe, Verarbeitungsmängel und zu wenig Platz fürs Kind.

Schadstoffe, Verarbeitungsmängel und zu wenig Platz fürs Kind: Von 15 getesteten Buggys haben bei "Konsument" und "Stiftung Warentest" nur fünf eine gute Note geschafft. Zwei der zusammenklappbaren Kinderwagen fielen durch, weil sich in den Schiebegriffen und in einem Fall auch im Bezugsstoff bedenkliche Substanzen fanden.

Ein weiteres Modell sei "nicht zufriedenstellend", weil sich im Belastungstest die Verbindung zwischen Sitz und Gestänge gelöste. Die übrigen sieben Wagen wurden im "Konsument"-Magazin (April-Ausgabe) als durchschnittlich eingestuft.

Mehrere mit Schadstoffen belastet


Mehrere Buggys seien mit Schadstoffen belastet gewesen, meist nur in geringem Ausmaß. In einem Fall wurde aber ein Rückruf angeordnet: Wer einen Shopper Comfortfold der Marke Hauck besitzt, kann ihn zum Händler zurückbringen. Im Schiebegriff entdeckten die Tester "jede Menge kurzkettige Chlorparaffine", die seit 2002 in der EU verboten sind. "Nach Bekanntwerden unserer Ergebnisse ruft Hauck nun alle Buggys zurück", berichtete der "Konsument".

Viele Modelle eignen sich eigentlich nur für "durchschnittlich große Kinder bis zweieinhalb Jahre", kindgerechte Sitze seien Mangelware: zu schmal, ohne Reserve für Wachstum oder Winteroveralls. In manchen Buggys sitzen die Kinder nicht nur eingezwängt, sondern auch zu weit hinten. Verstellbare Fußstützen hatte keines der Modelle im Test. Die Beine baumeln dann entweder in der Luft, oder sie werden zu stark abgewinkelt, was in Kombination mit zu tiefen Sitzen zu überbeugten Hüften führe. Bequem geht anders, meinen die Tester.

Die besten Buggys gehörten auch zu den teuersten. Am bequemsten fährt sich nach Ansicht der Tester für die Kinder der Maclaren Techno XT, der mehr als 300 Euro kostet.

Was altersgerecht ist


Ein altersgerechter "Windelmercedes" ist ein Buggy erst, wenn der Nachwuchs selbstständig sitzen kann, frühestens ab dem sechsten bis neunten Monat. Jüngere Kinder sind in einem Wagen mit Tragetasche oder Babywanne liegend besser aufgehoben. Laut Norm dürfen Buggys aber die Auslobung "für Kinder ab der Geburt" tragen, wenn sich ihr Sitz um mindestens 150 Grad aufklappen lässt. Das schaffen die wenigsten.

 

Aktuell