Dieser Ehemann feiert den Körper seiner Frau

Schönheit ist nicht nur, was einem als gesellschaftliches Körperideal verkauft wird. Robbie Tripp hat sich von solchen Vorgaben verabschiedet, er liebt und feiert jeden Quadratzentimeter des Körpers seiner kleinen, kurvigen Ehefrau.

Aktivist und Autor Robbie Tripp hat auf Instagram einen wunderschönen Liebesbrief an seine Frau geschrieben. Und er feiert ihren Körper, wie er ist - mit all seinen Kurven und Dellen.

In seinem Posting spricht er vom Stigma, das Paare unterschiedlicher Körpertypen oft über sich ergehen lassen müssen. Der Tenor ist immer noch: Ein schlanker Mann und eine dicke Frau - das geht doch nicht! Schon als Teenager haben sich seine Freunde über ihn lustig gemacht, weil er Mädchen gut fand, die nicht dem Schönheitsideal "groß und dünn" entsprachen.

„Als ich ein Mann wurde und mich mit dem Feminismus und der Darstellung von Frauen in den Medien, die nur einen sehr eingeschränkten und spezifischen Schönheitsbegriff (dünn, groß, schlank) porträtieren, beschäftigte, habe ich erst begriffen, wie viele Männer diese Lüge glauben,“ schreibt er.

„Für mich gibt es niemanden, der sexyer ist als die Frau neben mir: kräftige Oberschenkel, einen großen Hintern, süße Speckrollen. Eine Frau mit ihrer Figur wird nicht am Cover der Cosmopolitan sein, aber sie spielt die Hauptrolle in meinem Leben und in meinem Herzen. Für mich gibt es nichts, das mehr sexy ist, als eine Frau, die kurvig und selbstbewusst ist. Diese wunderschöne Frau, die ich geheiratet habe, füllt ihre Jeans bis zum letzten Zentimeter aus und sie ist die schönste Frau in jedem Raum.“

Wir müssen gesellschaftliche Schönheitsideale hinterfragen

Seinen männlichen Followern rät er, ihre Vorstellungen von Schönheit und Körperidealen zu hinterfragen.

„Männer, denkt darüber nach, was die Gesellschaft euch vorschreibt zu begehren. Eine echte Frau ist kein Pornostar oder Bikinimodel oder Filmcharakter. Sie ist echt. Sie hat schöne Dehnungsstreifen auf ihren Hüften und entzückende kleine Grübchen auf ihrem Popo.“

Und den Frauen macht er Mut, ihre Körper so zu akzeptieren, wie sie sind.

"Frauen, glaubt nicht, ihr müsst einer bestimmten Form entsprechen, um geliebt und geschätzt zu werden. Es gibt einen Menschen, der euch dafür feiern wird, wie ihr seid. Jemand, der euch lieben wird, wie ich meine Sarah liebe."

 

Aktuell