Diese Mutter erklärt, warum sie nicht mit ihren Kindern "befreundet" ist

Der Youtube-Monolog dieser Mutter macht gerade die Runde im Netz.

"Alle drei meiner Kinder sind gerade sauer auf mich... und wisst ihr was? Es ist mir egal!"

Mit diesen Worten fängt die Youtuberin Kristina Kuzmic ihren Monolog im Internet an. In dem Video namens "Ich bin nicht dein Freund, Kind! (Weil ich dich liebe.)" isst sie Eiscreme, während sie erklärt, warum Eltern nicht versuchen sollten, mit ihren Kindern befreundet zu sein.

"Meine primäre Aufgabe als Elternteil ist es, meine Kinder zu lieben. Das bedeutet nicht, dafür zu sorgen, dass sie immer glücklich sind und jede einzelne Sache bekommen, die sie gerne hätten. Es bedeutet, sie zu gesunden, guten Menschen zu erziehen."

"Bis meine Kinder Erwachsen sind, bin ich nicht ihre Freundin", fügte sie hinzu. "Wir begegnen uns nicht auf derselben Ebene, ich bin die Autorität. Es ist mir wichtiger, dass es meinen Kindern gut geht, als dass sie mich mögen. Es ist nicht meine Aufgabe, von meinen Kindern gemocht zu werden."

Knapp 375.000 Leute haben sich das Video bis jetzt angesehen, viele Eltern scheinen sich damit identifizieren zu können.

Aktuell