Diese Luftmatratze wird zum Internet-Hit

Wem ist denn das eingefallen?! Die Netzgemeinde rätselt darüber, wie so eine Luftmatratze entstanden sein könnte.

Wenn wir eine Luftmatratze für den Pool herstellen müssten, dann würde sie wohl nicht so aussehen wie dieses Exemplar hier.

Dieser Tweet der Autorin Jillian David geht derzeit um die Welt - denn viele Frauen fragen sich: Wie zur Hölle konnte niemandem auffallen, dass diese Matratze aussieht wie eine Damenbinde!?

Und auch Jillian David stellt fest: "Das hätte vermieden werden können, mit einer Fokusgruppe (Frauen)."

Die Reaktionen auf diese seltsame Luftmatratze sind - wie könnte es anders sein - grandios:

"Wahrscheinlich das einzige Produkt, das mich durch einen Tag meiner Periode bringen würde", tweetete eine Frau.

"Wie saugfähig ist diese Matratze?", fragt eine andere. Die Antwort: "Unendlich." Dem nicht genug, fanden viele auch andere Objekte, die stark an Objekte aus dem Frauenalltag erinnern. Zum Beispiel das Logo des Autoherstellers Tesla:

Oder auch dieses Schwimm-Utensil, das eventuell einer Gebärmutter ähnelt:

Doch eine Userin glaubt die Antwort auf die Entstehung der Binden-Matratze gefunden zu haben: "Wahrscheinlich war es jedem im Unternehmen zu unangenehm, über Menstruationsprodukte zu sprechen."

Auch auf Amazon sammeln sich lustige Bewertungen unter der schrägen Matratzenkonstruktion:

"Ich habs versucht, aber die Matratze hat das ganze Wasser aus dem Pool gesaugt."

"Ich habe mein Leben lang darauf gewartet, auf einer gigantischen Binde durchs Wasser zu gleiten!"

"Ich war enttäuscht, dass ich nicht trocken geblieben bin."

 

Aktuell