Diese Kampagne ist nicht das, was sie auf den ersten Blick scheint

Was tun Kinder, wenn sie auf herumliegende Kondome, Damenbinden, Tampons, Vibratoren oder gar Handschellen stoßen? Sie werden damit spielen. Die Sujets, die hier so bildlich darstellen, was passiert, wenn kleine Entdecker fündig werden, sollen eigentlich auf das Waffenproblem in den USA hinweisen.

In etwa einem Drittel der US-Haushalte gibt es Waffen. Liegen diese unverschlossen und womöglich noch ungesichert herum, kann es schnell zu schweren Verletzungen bis hin zum Tod kommen. Die Organisation Evolve setzt sich mit ihrer neuen Kampagne dafür ein, dass Waffen weggesperrt werden. Mit Vibratoren, Kondomen und Damenbinden wird spielerisch gezeigt, was Kinder machen, wenn sie etwas Neues entdecken.

 

Aktuell