Diese Gesundheitstrends werden uns 2019 beschäftigen

2019 steht ganz im Zeichen von Mindfulness und Selbstfindung. Das hat auch die Wellness- und Gesundheitsindustrie erkannt und prompt mit entsprechenden Trends reagiert. Wir zeigen, an welchen du dieses Jahr nicht mehr vorbeikommst.

1. Digital Detox (neu)

Keine Sorge, man muss nicht gleich sein Handy abgeben, um "Digital Detox" zu betreiben. Weil die Informationsflut aber auch 2019 stetig zunimmt, helfen uns im neuen Jahr Apps wie "Social Fever" (bei Google Play) dabei, unseren Social Media Konsum einzudämmen und die Handysucht zu bekämpfen.

2. Corporate Wellness

Arbeiten im Großraumbüro bis zum Umfallen? Laut Global Wellness Institute gilt das für Millennials und Generation Z längst nicht mehr. Firmen müssen attraktive Angebote zur Work-Life-Balance machen, um die besten BewerberInnen zu bekommen. Denn nur gesunde MitarbeiterInnen sind glückliche MitarbeiterInnen. Und der Wunsch der jüngeren Generationen geht klar in Richtung: weniger Arbeit, mehr Leben.

3. Veganismus light

Schon einmal etwas vom "Veganuary" gehört? International rufen Foodblogger und Influencer zum veganen Jänner auf, um Ressourcen zu sparen und die Umwelt zu entlasten. Dass ein veganer Monat auch unserem Körper guttäte, liegt auf der Hand. Laut "Vegan Society" ist vegane Ernährung einer der wichtigsten Food Trends der nächsten Jahre. Weil viele Veganismus mit Verzicht assoziieren setzt sich 2019 ein erweiterter Food-Trend durch: schmackhaftes, saisonales, regionales Essen wie bei Oma. Wenig bis gar kein Fleisch, wenig Milchprodukte und immer selbstgekocht. Keine schlechte Idee.

4. Yoga Retreats

Es muss nicht immer Bali sein. Sich Zeit für eine Yogawoche zu nehmen, schafft man leichter, wenn die weite Anreise wegfällt. 2019 steht daher ganz im Zeichen kurzer Auszeiten mit "Mindful Fitness" am Programm. Gefällt uns!

via GIPHY

5. Stille

Unter dem Hashtag #selfcare findet man Millionen Einträge in den soziale Netzwerken. Der neueste Schrei in Sachen "sich um sich kümmern" sind kurze, stille Meditationseinheiten um aus dem hektischen Alltag auszubrechen. Einfach einen ruhigen Ort suchen, ein paar Mal bewusst ein- und ausatmen und negative Gedanken wegschieben. Soll Entspannungswunder wirken.

Aktuell