Diese gelöschte "Teufel trägt Prada"-Szene verändert alles

Bisher unveröffentlichtes Filmmaterial sorgt für Diskussionen im Netz.

Es ist schon über 10 (!) Jahre her, dass "Der Teufel trägt Prada" in unseren Kinos anlief - und trotzdem scheint es, als würde das Internet einfach nicht genug von der bitterbösen Modesatire rund um Vogue-Chefin Miranda Priestly (Meryl Streep) und Andrea Sachs (Anne Hathaway) bekommen.

Nun tauchte auf Twitter bisher ungezeigtes Material auf, das in der Nachbearbeitung allerdings aus dem Film geschnitten wurde.

Hat sie gerade "Danke" gesagt?!

Es zeigt eine neue Seite der eiskalten Vogue-Chefin, die ihrem Charakter plötzlich neue Dimensionen eröffnet.

Seht selbst:

Ist das ein Danke, das wir da auf Mirandas Lippen sehen?! Tatsächlich! Auf Twitter wird bereits heftig darüber diskutiert, inwiefern die Szene den Film verändert hätte - und warum sie überhaupt aus dem Film genommen wurde.

"Gefällt mir nicht. Miranda braucht niemanden", schreibt ein Nutzer auf Twitter.

Ein anderer Nutzer schrieb: "Ein komplett. Anderer. Film"

Die meisten Poster sind sich allerdings einig, dass die Szene tatsächlich nicht zum Film gepasst hätte. Eine "weiche" Miranda, die auf jemanden angewiesen ist?

Nein, das passt einfach nicht zu ihr. Da bleiben wir lieber beim Original!

Aktuell