Diese Frauen reagieren großartig auf absurde "Bikini-Regel"

Wieder einmal wollte ein Mann Frauen vorschreiben, wie sie sich zu kleiden haben. Diese Twitter-Userinnen haben genug von solchem Mist.

Ein junger Mann aus dem US-Bundesstaat Ohio hat letzte Woche seine Vorstellung zu Frauenkörpern und wie sie seiner Meinung nach gekleidet sein sollten, auf Twitter kundgetan.

„Mädchen, die mehr als 110 Pfund wiegen, sollten niemals ein Bikini-Foto posten. Ich mein ja nur.“

Drei Dinge dazu:

1. Wir haben wirklich genug von Männern, die Frauen vorschreiben möchten, wie sie ihre Körper kleiden sollen. Im Internet und überall anders auch.

2. Eine dumme und diskriminierende Aussage ist nicht weniger dumm und diskriminierend, wenn am Ende ein „Ich mein ja nur“ angehängt ist.

3. 110 Pfund sind 49,90 Kilogramm. Nicht mal fünfzig, und wir möchten das hier besonders betonen. Nach dieser verrückten Regel ist jemand mit 50 Kilo also schon nicht mehr ansehnlich in einem Bikini. Was?

Wir sind nicht die Einzigen, denen es so geht. Frauen jedes Gewichts und Alters überhäufen den jungen Bodyshamer seit Tagen mit Fotos ihrer 50kg+ und angeblich unansehnlichen Bikinibodies. Und wir lieben es!


„Hier bin ich, 55 Kilo, 56 Jahre alt in einem Bikini. Und ich schieße zurück!“


„Hier bin ich, wie ich mit mehr als 50 Kilo Fotos von mir im Bikini poste. Verpiss dich!“


„Zu blöd, dass ich hier in all meiner Pracht und 68 Kilo bin“


„Ich kann tragen, was ich möchte. Wenn ich mich mit meinen 70 Kilos wohl in etwas fühle, werde ich es tragen!“

"Komm damit klar."

Der junge Mann hat seitdem mehrmals betont, es handle sich um einen Scherz. Der Witz ist jedenfalls gründlich ins Bikinihoserl gegangen.

Aktuell