Diese Frau wird wegen "zu kleinem" Verlobungsring kritisiert

In den USA gilt ja meistens: größer ist besser. So auch beim Verlobungsring. Wie diese Frau auf die Kritik an ihrem "zu kleinen" Verlobungsring reagiert.

Du solltest deinen winzigen Ring durch einen richtigen ersetzen!“ Mit diesen Worten kommentiert ein Freund der 27-jährigen Rachel Pedersen ein Foto ihres Verlobungsringes. Sie hatte keine Lust, ihren Ring zu verteidigen - drei Jahre nach ihrer Hochzeit und schrieb daraufhin eine schlagfertige Antwort. Ihre Botschaft schlug ein wie eine Bombe.

„Ich weiß, dass mein Ring klein ist“, schreibt die junge Frau. Oft werde sie von Freunden und Familienangehörigen gefragt, wann sie denn „aufrüsten“ wolle. „Es gab sogar Leute, die meinen Ring kritisierten, weil er mich auf bestimmten Events als erfolglos erscheinen lasse. Seit wann sagt die Größe des Diamanten etwas über Erfolg aus?“

Liebe ist mehr als ein Diamant - und Frauen sollten sich nicht vergleichen


Für Rachel ist klar: „Für mich ist dieser Ring SO viel mehr. Er symbolisiert unsere Liebesgeschichte. Er erinnert mich daran, wie mein Mann und ich uns ineinander verliebt haben.“ Sie erzählt die Liebesgeschichte nach: „Er arbeitete als Fensterputzer. Ich war alleinerziehende Mutter. Wir konnten es nicht abwarten. Deshalb haben wir uns getraut, 13 Tage nach unserem ersten Treffen. Mein Mann hat sein Erspartes zusammengekratzt, um mir ein kleines Zeichen seiner Liebe zu geben. Ich sage klein, weil es im Vergleich zu unserer riesigen, gewachsenen Liebe so klein ist. Das, meine Freunde, ist für mich Erfolg.“

Ihr Facebook-Post wurde fast 50.000 mal geteilt. Gegenüber der Zeitung "Today" sagte sie: „Unsere Geschichte macht Menschen Mut. Liebe ist nämlich mehr als Diamant." Und von Frauen, die ihre Ringe miteinander vergleichen, halte sie gar nichts.

Aktuell