Diese Frau war schwanger und bemerkte es nicht

Dass Frauen schwanger sind und es lange Zeit nicht bemerken, passiert öfter als man denkt. Auch Michelle erfuhr erst eine Woche vor ihrer Geburt von ihrer Schwangerschaft.

An einem Dienstag im Sommer vor zwei Jahren besuchte Michelle Mulvehill eine Freundin, die erwähnte, dass sie müde aussah. Michelle stimmte zu und sagte, dass sie sich nicht gut gefühlt habe in letzter Zeit. Sie führte das auf den Wetterumschwung zurück und lachte, als ihre Freundin meinte, sie könnte doch schwanger sein.

Michelle, die zu dieser Zeit 35 Jahre alt war, litt unter dem Polyzystischen Ovar-Syndrom und hatte ihre Menstruation zwei Jahre lang nicht bekommen. Außerdem wurde ihr Unfruchtbarkeit diagnostiziert. Früher hatte sie lange versucht, schwanger zu werden und probierte alle möglichen Dinge, um ein Baby zu bekommen - ohne Erfolg.

Doch Michelle musste weiterhin an das Kommentar ihrer Freundin denken und machte einen Schwangerschaftstest. Der Schock: der Test war positiv. Sie machte noch einen und noch einen - alle waren positiv. Sie ging zum Arzt, der das bestätigte, aber er konnte ihr nicht sagen, wie weit sie schon war.

Am Montag darauf quälten Michelle starke Bauchschmerzen. Sie glaubte bereits an eine Fehlgeburt, doch im Krankenhaus kam dann noch eine Überraschung: es waren Wehen! Am Dienstag Abend brachte sie ein gesundes Mädchen zur Welt - sechs Tage, nachdem sie herausgefunden hatte, dass sie schwanger war.

Die große Baby-Überraschung

Diese Geschichte ist kein Einzelfall - immer wieder tauchen solche Erzählungen in den Medien auf. Etwa jene Fra, die letztes Jahr im Flugzeug ein Kind zur Welt brachte, oder eine andere, die wegen Rückenschmerzen ins Krankenhaus ging und mit einem Baby zurückkam.

Aber die Frage bleibt: Wie kann man schwanger sein - sogar hochschwanger - ohne es zu bemerken? "Kryptische Schwangerschaft" ("Cryptic pregnancy") wird dieses Phänomen genannt. Dr. Kristin Sharp sagt im Gespräch mit der Huffington Post, dass das bei ihr in einem von 500 Fällen passiert sei.

Es gäbe aber rationale Gründe für unentdeckte Schwangerschaften: Frauen, die negative Schwangerschaftstests erhalten, weil sie etwa zu früh testen, falsch testen oder zu wässriges Urin verwenden. Auch Schmierblutungen, die mit Monatsblutungen verwechselt werden, können der Grund sein. Viele Frauen haben außerdem eine unregelmäßige oder gar keine Monatsblutung. Manche Frauen verändern sich körperlich auch nicht so stark während der Schwangerschaft, so die Gynäkologin.

Michelle bemerkte ihre Schwangerschaft nicht, da sie bereits als unfruchtbar galt und das Baby wegen ihres Übergewichts relativ weit unten getragen hat. Sogar ihr Arzt sagte ihr, dass es kein typischer Schwangerschaftsbauch war.

"Viele Leute glauben mir nicht", erzählte Michelle, nachdem ihre Geschichte im Fernsehen ausgestrahlt worden war. "Sie sagten, dass ich mich nicht gut genug um mich selbst gekümmert habe und deshalb nicht wusste, dass ich schwanger war. Aber es gab für mich einfach keinen Grund zu glauben, dass ich es sein könnte."

Aktuell