Diese Frau hebt Surfboards mit ihrer Vagina

Das etwas andere Fitnesstraining.

Auf ihrer Website beschreibt sich Kim Anami sich als "Sex- und Beziehungscoach" und "Vaginalgewichtheberin". Sie gibt an, umgerechnet rund 4,5 Kilo mit ihrer Vagina stemmen zu können und erzählt von 20 Orgasmen, die sie hintereinander bekommt. Klingt spannend, oder?

#thingsiliftwithmyvagina

Kein Wunder, dass die Britin Aufmerksamkeit erregt: Sie propagiert das Heben von Vaginalgewichten als das einzige wahre Training zu nicht nur sexuellem Selbstbewusstsein und Fitness und bezieht sich auf eine alte "taoistische Lehre". Und um zu demonstrieren, was so eine Vagina alles stemmen kann, nimmt sie ihre 63 000 Instagram-Follower über den Hashtag #thingsiliftwithmyvagina mit auf eine Weltreise des etwas anderen Gewichthebens: Surfboards, Kokosnüsse, Donuts (natürlich bio und gluten-frei), marokkanische Teekannen - es gibt scheinbar nichts (unter 4,5 Kilo Gewicht), dass Kim nicht heben kann.

Wie sie das macht? Mittels Jadekugeln, die in die Scheide eingeführt werden, wie Kim im Video erklärt:

Echt oder fake?

Ganz ehrlich: Ein wenig nach Photoshop schreit das ganze schon. Ein Spaß ist es aber allemal, wenn auch vielleicht nur zum Zuschauen. Hier eine Auswahl, mehr "Vaginal Kung Fu" gibt's auf Kims Instagram-Account.

Aktuell