Diese Frau ärgert sich, weil Samsung ihre Selfies retuschiert

Alle, die ein Samsung-Handy haben, könnten das Problem kennen: das Handy retuschiert Fotos automatisch. Diese Bloggerin ärgert sich darüber.

Besitzerinnen eines neuen Samsung-Handys könnte etwas aufgefallen sein: dass sie auf ihren Fotos nicht aussehen wie sie selbst. Das passierte der Autorin und Bloggerin Mel Wells, der auffiel, dass jedes Selfie, das sie mit ihrem Handy machte, automatisch retuschiert wurde.

Auf einem Foto sieht man ihre Sommersprossen - auf dem anderen sind sie wie von Zauberhand verschwunden. "Wow, Samsung", schreibt sie zu dem Foto dazu, "Wenn du ein brandeues Handy bekommst, ein Selfie machst und realisierst, dass die Standardeinstellung am Handy auf dem ,Beauty Level 8' liegt. Das bedeutet: ein ganz anderes Gesicht."

Die Retusche war am Handy voreingestellt


Die Funktion kann zwar abgestellt werden, trotzdem ist sie eine der Standardeinstellungen des Handys. Und das ärgert die junge Frau. "Das bedeutet, dass jedem mit einem neuen Samsung-Handy gesagt wird: Hi, wir sind Samsung und wir finden, du siehst besser aus, wenn wir dein Gesicht automatisch retuschieren."

Wells fügt hinzu: "Ich behalte meine Sommersprossen und meine Ecken und Kanten, weil so sehe ich nun einmal aus und so sehen mich meine Freunde in meinem echten Leben auch." Mit einer stärkenden Botschaft richtet sie sich an das Unternehmen: "Je öfter uns gesagt wird, dass wir perfekt aussehen müssen, desto unwohler fühlen wir uns in unserer eigenen Haut, weil niemand perfekt ist! Ganz im Gegenteil: es ist unsere Unvollkommenheit, die uns schön macht."

Aktuell